adh-Sportler des Jahres: Fabian Hambüchen und Kim Bui

Anzeige
Die adh-Sportler des Jahres 2013: Fabian Hambüchen und Kim Bui (Foto: RUB, Nelle)

Fabian Hambüchen und Kim Bui sind die adh-Sportler des Jahres. Auf der Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh) an der RUB erhielten sie jetzt ihre Auszeichnungen.

Fabian Hambüchen studiert an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Bei der Sommer-Universiade in Kazan gewann der prominente Spitzensportler zwei Silbermedaillen.

Seine Kollegin Kim Bui von der Universität Stuttgart wurde als Sportlerin des Jahres 2013 geehrt. Die Gerätturnerin erturnte sich in Kazan zwei Bronzemedaillen.

Hambüchen und Bui nahmen ihre Auszeichnungen auf der 108. adh-Vollversammlung im Veranstaltungszentrum der RUB entgegen. NRW-Ministerin Ute Schäfer (Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport), der stellvertretende SPD Bundestagsfraktionsvorsitzende Axel Schäfer und RUB-Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler begrüßten die adh-Delegierten von 190 Hochschulen aus ganz Deutschland in Bochum.

Grund zur Freude hatte auch die Delegation des Hochschulsportzentrums der RWTH Aachen. Am adh-Abend im reWIRpower-Stadion, der Heimat des VfL Bochum, bekam die RWTH Aachen die Auszeichnung als Hochschule des Jahres.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.