AstroStars erwarten den Meister

Anzeige
Auch wenn man nach fast einjähriger Spielpause noch keine Wunderdinge erwarten darf, Rashaun Claiborne hat im Training sein Potenzial aufblitzen lassen und sollte ein weiterer Grund für die Bochumer Fans sein, sich sein Debüt am Samstag in der Rundsporthalle nicht entgehen zu lassen.

Nach dem Spiel der Superlative am vergangenen Sonntag, als Basketball-Pro B-Zweitligist AstroStars mit 86:85 n.V. die Rostock Seawolves besiegten, darf der Basketball-Zweitligist am Samstag erneut in der heimischen Rundsporthalle ran.

Und auch der Gegner verspricht einiges. Ab 19 Uhr geht es gegen den amtierenden Meister. Die EWE Baskets Akademie Oldenburg steht aktuell auf dem dritten Platz und damit einen Rang vor Bochum. Mit einem Erfolg könnten sich die Bochumer eben diesen dritten Tabellenplatz erobern und die Play-Off-Teilnahme nahezu perfekt machen. Doch die Gäste aus Niedersachsen erwiesen sich in der Vergangenheit stets als unangenehm zu spielender Gegner.
Die Talentschmiede des Erstligisten wird sicherlich wider ein ernsthaftes Wort um den Titel mitreden. Da die Bundesligamannschaft zeitgleich antritt ist es jedoch ungewiss, ob die Jungstars Dominic Lockhardt und Niklas Wimberg mit von der Partie sein werden. Aber auch ohne die beiden kann Trainer Christian Held rund um den Amerikaner Christopher Lee Gorman und Centerroutinier Kai Hänig eine hoch interessante Truppe von deutschen Nachwuchskräften in das Rennen schicken, die für jeden Gegner schwer zu spielen sind. Ein besonderes Augenmerk sollte dabei auf Stefan Weß liegen, der mit 12,2 Punkten zweitbester Scorer der Niedersachsen ist und vermutlich als nächster den Sprung in die Bundesligamannschaft schaffen kann.
Während Julian Jasinski nach einer weiteren Trainingswoche wieder eine Option sein sollte, müssen die Bochumer ohne ihren Amerikaner Clay Wilson auskommen, der nach der Halbzeit im Spiel gegen Rostock verletzungsbedingt vom Feld musste. Dafür steht Neuzugang Rashaun Claiborne endlich bereit. Am frühen Donnerstagmorgen ist die lang ersehnte Freigabe des Weltbasketballverbandes FIBA eingetrudelt, der 25-Jährige debütiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.