Auf nach Niedersachsen

Anzeige
Die Astro Stars wollen drei Punkte mitbringen. (Foto: Astro Stars)
Das erste Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga führt die VfL AstroStars nach Niedersachsen zu den Spot up Medien Baskets Braunschweig. Anwurf in der Tunica-Sporthalle, Hasenwinkel 1a ist am Samstag um 19 Uhr.

Die Gastgeber sind mit einem 90:64-Auswärtserfolg bei den Herzögen Wolfenbüttel gut in die Saison gekommen. Dabei setzen die Niedersachsen ausschließlich auf deutsche Spieler, gelten sie doch als Farmteam des in der Stadt ansässigen Bundesligisten.

Immerhin neun Akteure sind auch im Bundesligakader der Phantoms gelistet, darunter die am ersten Spieltag stark aufspielenden Guards Lucas Gertz und Martin Bogdanov. Beide überzeugten mit sehr starken Feldwurfquoten und sollten sicherlich die Aufmerksamkeit der Bochumer Verteidigung auf sich ziehen. Gleiches gilt auch für SG Dominique Johnson und die beiden „Langen“ Erik Land und Maurice Pluskota. Der VfL hat sich nach dem misslungenen Saisonauftakt gegen den RSV Eintracht einiges vorgenommen.

So will man über den Kampf in die Saison und das Spiel finden und die jungen Braunschweiger, deren erfahrenste Spieler 23 Jahre alt sind, unter Druck setzen um die Punkte mit an die Ruhr zu nehmen. Vor allem in der Verteidigung soll dabei deutlich intensiver agiert werden als am vergangenen Wochenende.

Gelingt das der Truppe von Headcoach Kai Friedrich und gehen die Wurfquoten nach oben ist das sicher ein realistisches Ziel und die unglückliche Vorstellung gegen den RSV wäre eine Woche vor dem Derby gegen die Schwelmer Baskets bereits wieder Vergangenheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.