Barnstorf und Dross punkten für die Cadets

Anzeige
Runningback Dominik Dross (#22) freut sich über seine ersten Punkte für die Bochum Cadets
Ein Saisonauftakt nach Maß sieht sicher anders aus und die Niederlage der Bochum Cadets beim Reviernachbarn Essen fiel entsprechend deutlich aus.
Nachdem Quarterback Christian Gollan den ersten Ballbesitz nicht für Punkte nutzen konnte mussten die Bochumer sich vom Ballbesitz trennen. Michael Wetzel wollte das elliptische Sportgerät dabei in die Hälfte der gastgebenden Cardinals schießen. Doch bereits hier nahm das Unheil seinen Lauf und die sonst so sichere Ballübergabe durch Benjamin Werdelmann endete in einem Ballverlust der Cadets wenige Meter vor der eigenen Endzone.
In denkbar schlechter Position betrat die silberblau Defensive nun das Feld und konnte zum Staunen der Zuschauer drei Laufspielzüge des letztjährigen Zweitligisten frühzeitig stoppen. Der Versuch eines Field Goals und erster Essener Punkte wurde ebenfalls vereitelt.
Die Schwachstellenanalyse der Gastgeber ging von nun an jedoch voll auf und während auf Bochumer Seite die eigenen Fehler den Cardinals die Aufgabe locker lösbar machte wendete sich das Blatt eindeutig zu Essener Gunsten.
Ohne große Probleme erzielten die Cardinals 54 Punkte bis zum Ende des dritten Spielviertels.
„Wir wussten, dass wir hier nur bestehen können, wenn alles perfekt läuft“, zog Yves Thissen ein erstes Fazit. Der Bochumer Head Coach ließ seine Spieler jedoch nicht aufgeben und so dauerte es zwar bis ins letzte Viertel, aber die Bochumer Offensive erzielte in Person von Mike Barnstorf die ersten Punkte. Einer von vielen kraftvollen Läufen besorgte den ersten Touchdown und sechs Punkte. Michael Wetzel erhöhte mittels Extrapunkt.
Angefeuert von diesem Teilerfolg eroberte die eigenen Defense einen Essener Ballverlust und noch einmal gelangten die Cadets durch Dominik Dross in die gegnerische Endzone zum 54 – 13.
Thissen: „Bei allen Fehlern die man macht und gerade nach so einer deutlichen Packung ist es am wichtigsten den Kopf wieder über Wasser zu bekommen. Das haben die Jungs heute gemacht!
Die Cardinals haben uns heute klar die Grenzen aufgezeigt. Wir müssen im Training die Aufgaben effektiver umsetzen, um im Spiel gegen die Giants als Sieger vom Platz gehen zu können!“
Am 5. Mai findet das erste Heimspiel 2013 am Bochumer Schultenhof statt. Kick Off der Partie gegen die Dortmund Giants ist um 15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.