Bochum im Disco Dance Fieber

Anzeige
  Vom 12.09. – bis zum 15.09.2013 wird zum zweiten Mal die IDO World Championships Disco Dance 2013 im RuhrCongress Bochum ausgetragen.

Rund 2.500 Tänzerinnen und Tänzer aus 20 Nationen treten in 25 Kategorien gegeneinander an. In verschiedensten Altersklassen wird vom Solisten, über Duo-Wettbewerbe und Gruppen bis hin zu großen Formationen dem Zuschauer die gesamte Bandbreite des DiscoDance Sportes geboten. Über 350 Tänzerinnen und Tänzer treten alleine für Deutschland an. Mit dieser Teilnehmerzahl liegt die Bundesrepublik an der Spitze, gefolgt von Belgien, Dänemark und Tschechien.

Discodance besteht aus Bewegungen von Freestyle und Jazz. Stellenweise enthält der Tanz aber auch Bewegungen von DanceArobic, Videoclip-Tanzen und ShowDance. Er unterscheidet sich aber deutlich vom HipHop und D4F (Dance for Fans). Sehr dominant für Disco Dance sind die schnellen Körperbewegungen. Choreographien werden entweder von einem Lehrer/ Trainer vorgegeben oder vom Tänzer selbst entworfen oder einfach frei improvisiert. Dabei sind die Choreographien nicht an eine bestimmte Musik gebunden und somit auf jeden Titel tanzbar. Als Musik werden meistens Remixe von aktuellen Top-Ten Hits genommen, wichtig dabei sind treibende Beats und die Tempovorgaben. Das Tempo der Ausrichtermusik beträgt in der Regel 132-140 Beats pro Minute wobei bei eigener Musik die Beats bis zu 152 Schläge pro Minute sein dürfen.

Als wichtige Organisatorische Stütze erweist sich in diesem Jahr auch wieder der T.T.C Rot-Weiß-Silber Bochum. Mit mehr als 100 freiwilligen Helfern unterstützt der T.T.C. die IDO World Championships Disco Dance 2013. Neben den Helfern ist der Verein auch mit 5 eigenen Formationen zu je 20 Tänzerinnen und Tänzern in allen Altersklassen vertreten. Nach fast 25 Jahren Vereinsgeschichte zählt der Verein über 700 Mitglieder in den Bereichen Standard- und Lateintanz, DiscoDance, Showdance, HipHop, Discofox, Rock'n'Roll und Cheerleading. Aber auch der Breitensport und die intensive Nachwuchsförderung wird beim T.T.C. großgeschrieben.

„Neben der Förderung des Tanzsportes ist diese Weltmeisterschaft auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für die Stadt Bochum“ so Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH. Insgesamt wird mit mehr als 8.000 Übernachtungen für die Stadt Bochum gerechnet. Gleichzeitig soll auch für den DiscoDance geworben werden. Im Gegensatz zu den skandinavischen Ländern wo DiscoDance einen Kultstatus besitzt, sind die Mitgliederzahlen in Deutschland noch ausbaufähig.

An den vier Veranstaltungstagen finden jeweils die Vor- und Zwischenrunden der einzelnen Kategorien statt, anschließend werden die Endrunden der Besten ausgetragen und die Weltmeister gekürt. Einer der Höhepunkte ist am Samstag der Einlauf der Nationen. Vor den Finals um 18:30 Uhr werden sich alle Nationen farbenfroh den Zuschauern präsentieren.

Die Kartenpreis liegen für das 1-Tagesticket zwischen 18,50€ - 23,50€ und für das 4-Tage Tagesticket zwischen 35,50€ - 45,50€. Kinder bis 5 Jahre dürfen kostenfrei zuschauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.