Budokan präsentiert sich beim Bundestrainer in Topform

Anzeige
Wald-Michelbach: Sporthalle Ringstraße 2 |

Vom 25. Bis zum 28.02.2017 ging das alljährliche 7-21 Randori im hessischen Waldmichelbach.
Auch die Karateka des Budokan Bochum folgten dem Ruf des Bundestrainers Klaus Bitsch und fuhren mit 7 Athleten und Coach Tim Milner in den Odenwald.
Beim 7-21 Randori wird 4 Tage intensiv gekämpft und beim Turnier im Modus ,,Jeder gegen Jeden´´ gekämpft.
Diesem Druck hielten die jungen Sportler Stand und erzielten tolle Ergebnisse.
David Engel und Timur Gür präsentierten sich gut, konnten sich aber nicht bis auf die Medaillenränge vorkämpfen.
Ayman Rouchdi, der an diesem Tag für den Nationalkader an den Start ging, kämpfte teilweise spektakulär und sicherte sich am Ende einen hervorragenden 3. Platz und war in seiner Gruppe bester deutscher Teilnehmer.
Marcel Schille, Sharif Hawker, Balen Ibrahim und Rami Alastal schafften sogar den Sprung ins Finale.
Einige Athleten konnten verletzungsbedingt leider nicht ihr volles Potential entwickeln, aber alle Kämpfer zeigten tolle Leistungen.
Auch wenn am Ende alle vier ihr Finale verloren, freuten sich alle über die gewonnene Silbermedaille.
Mit 4 zweiten und einem dritten Platz bestätigt der Budokan seine konstant gute Form im Wettkampfsport und guckt zuversichtlich auf die in 2 Wochen stattfindende DM in Erfurt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.