"Der VfL ist einfach Kult" - 25. Turnier der Fanclubs

Anzeige
In sieben Vorrundengruppen wurden die Achtelfinalteilnehmer beim 25. Hallenfußballturnier der VfL-Fanclubs ermittelt. Fotos: Andreas Molatta

25. Ausgabe - 59 absolvierte Spiele: der "Hallenzauber" weist eindrucksvolle Zahlen aus. Am vergangenen Sonntag, 21. Januar, rollte der Ball im Rahmen des Fußballturniers der Bochumer Fanclubs in der Rundsporthalle.

Auch die diesjährige Auflage stand wieder unter dem Motto „VfL-Fans gegen Rassismus“. Ab dem Achtelfinale konnten sich die Favoriten jeweils durchsetzen, so dass sich im Halbfinale der Titelverteidiger „Der VfL ist einfach Kult“ gegen „BO-City“ und „Fantreff 1848“ gegen die „Eagles Dahlhausen“ gegenüberstanden.
Letztendlich konnte sich der Titelverteidiger im Neunmeterschießen knapp gegen „BO-City“ durchsetzen, während die Eagles Dahlhausen mit 3:1 gegen „Fantreff 1848“ ins Endspiel einzogen.
Im kleinen Finale, welches in Form eines Neunmeterschießens ausgetragen wurde, gelang „Fantreff 1848“ mit einem 2:1 gegen „Bo-City“ der Sprung aufs Podest. Im anschließenden Finale der Jubiläumsauflage zeigte der „Der VfL ist einfach Kult“ eine souveräne Vorstellung und konnte mit einem 3:1 gegen die „Eagles Dahlhausen“ den Titel erfolgreich verteidigen.
Torschützenkönig wurde Sven Wevelsiep vom Fanclub „Eagles Dahlhausen“ der mit sieben Toren maßgeblichen Anteil am Finaleinzug seiner Mannschaft hatte. Mike Anders von „Bo-City“ wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt, während der Fairnesspokal in diesem Jahr an den Fanclub „Ruhrsturm“ verliehen wurde.
Eine besondere Partie war Spiel Nummer 43 des Tages, in dem außerhalb des Wettbewerbs die VfL-Traditionsmannschaft gegen die Hallenzauber Allstars antrat. Dass die Ex-Profis nichts verlernt haben untermauerten sie hierbei eindrucksvoll, den Hallenzauber Allstars gelang aber zumindest kurz vor dem Abpfiff der Ehrentreffer zum 1:11 Endstand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.