Die Endrunde der 1. Ü65-QDM© 2016 endete mit Ausdruck des Bestürzens.

Anzeige
Bochum: Jugendcentrum | Der Sieg von Siegen/Wittgenstein geriet zur Nebensache, wie nach dem Turnier plötzlich Werner Banze vom VFL Ummeln/1FC Hasenpatt-Bielefeld-Jollenbeck zusammenbrach. Bis zum schnellen Eintreffen des Rettungsdienstes konnte zum Glück an dem 72 jährigen die ersten Herzmassagen durchgeführt werden.
Rettungsdienst und Notarzt konnten beim schnellen Eintreffen übernehmen und Werner Banze nach zweimaligen reanimieren ins Krankenhaus transportieren.
Wünschen wir Werner Banze alles Gute.
Doch nun zum Spielgeschehen: In einem Kampfbetonten Spiel schenkten sich alle 3. Mannschaften nichts. Los ging es mit Siegen Wittgenstein gegen Ummeln. Zur Halbzeit führten die starken Siegener bereits mit 2:0 und am Ende stand es 3:0.
Dann folgte die Partie Wattenscheid gegen Ummeln. Ein stark spielender Manni Behrendt konnte gleich zu Anfang einen Freistoß im Gehäuse der Gäste versenken. Das 2:0 besorgte Andreas Wenze aus 12 Metern unten links in den Kasten der Gäste.
Heiß her ging es im Strafraum der Wattenscheider, so dass Schiedsrichter Hartmut Reißig nichts anderes übrig blieb um auf den Punkt zu zeigen.
Ummeln kam ran und erzielte das 1:2. Zum Ende dann noch einmal eine geniale Flanke von Manni Behrendt auf Andreas Wenze, der die Pille eiskalt zum 3:1 Endstand verwandelte.
Nach 10 Minuten folgte die letzte Partie: SGW – Siegen.
Im temporeichen Spiel ging es hin und her. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Riesenchancen auf beiden Seiten. Der Keeper von Siegen Wittgenstein hielt einfach alles. Siegen Wittgenstein erarbeitete sich zwar auch Riesenchancen, doch bei Gundi Busch war Schluss. Erst gegen Schluss konnte Siegen Wittgenstein das 0:1 abstauben und holte sich den Turniersieg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.