Endrunde SparkassenMasters: Spannung ist garantiert

Anzeige
Klaus-Dieter Leiendecker, Vorsitzender des Fußball-Kreises Bochum, VfL-Profi Alexander Merkel, VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter und Sparkassen-Vorstand Volker Goldmann bei der Auslosung der Endrunde. (Foto: Sparkasse Bochum)
Bochum: Rundsporthalle | Nach der erfolgreichen Qualifikation fieberten die Vereine der Auslosung der Endrundengruppen entgegen. Und Christian Hochstätter, Sportvorstand des VfL Bochum, Zweitligaprofi Alexander Merkel und Jan Vordenbäumen bewiesen ein gutes Händchen und sorgten für spannende und ausgeglichene Gruppen.

Text von Martin Jagusch

Währen in der Gruppe A Westfalenligist Concordia Wiemelhausen die Favoritenrolle innehat, gelten in der Gruppe B der SV Phönix, die DJK Wattenscheid und Landesligist CSV SF Linden als große Favoriten auf den Einzug in die Finalrunde am Sonntag. Der erste Anstoß erfolgt hier am Samstag ab 10.30 Uhr. Ab 15 Uhr folgen dann die Gruppen C und D. In der Gruppe C gilt die SG Wattenscheid 09 als haushoher Favorit. Eins der drei Überraschungsteams CF Kurdistan, RW Stiepel und SV Türkiyemspor wird aber auf jeden Fall in das Viertelfinale einziehen. Die größte Spannung verspricht die Gruppe D. Die Begegnungen zwischen dem Westfalenligisten DJK TuS Hordel, dem inoffiziellen Wattenscheider Stadtmeister SW Eppendorf, dem SC Weitmar 45 und dem BV Hiltrop versprechen packende Spiele. Die Sieger der Viertelfinalspiel haben sich gleichzeitig für die Finalrunde des Sparkassen Masters qualifiziert. Der erste Anstoß hierzu erfolgt am Sonntag, 15. Januar, um 14 Uhr. Die letzte Entscheidung mit dem großen Finale der Seniorenteams wird ab 18.20 Uhr fallen.
Den Auftakt machen aber wie im Vorjahr am Freitag die Reserveteams. Gesucht wird am Freitag ab 17 Uhr der Nachfolger von CSF SF Linden. Die vier Halbfinalisten und Teilnehmer an der Finalrunde stehen gegen 21.30 Uhr fest.
Sonntag ab 10.30 Uhr greifen dann auch die Frauenmannschaften in das Turniergeschehen ein. Die beiden Topfavoriten, Titelverteidiger SV Waldesrand Linden und der VfL Bochum, wurden in zwei verschiedene Endrundengruppen ausgelost.
Aber natürlich steht das Seniorenturnier im Mittelpunkt des Zuschauerinteresses. "Aufgrund der Auslosung ergeben sich interessante Konstellationen", fiebert der Kreisvorsitzende Klau-Dieter Leiendecker dem ersten Anstoß bei seinem persönlich ersten Sparkassen Masters entgegen. "Die SG Wattenscheid 09 bleibt natürlich weiterhin der Topfavorit. Aber auch der CF Kurdistan im Bochumer Osten hat sehr gut gespielt.Und Eppendorf hat mit dem Sieg in Wattenscheid gezeigt, was möglich ist."
Volker Goldmann setzt darauf, dass das "Familienfest des Bochumer Fußballs" auch am Wochenende seinem Namen wieder alle Ehre macht: "Die Stimmung war schon zu den Vorrunden sehr gut. Wir freuen uns jetzt auf das Final-Wochenende, zu dem die Rundsporthalle hoffentlich wieder rappelvoll ist."

Die Auslosung erbrachte folgende Gruppenzusammensetzung:

1. Mannschaften (Samstag, 14. Januar):
Gruppe A: DJK Arminia Bochum, DJK Adler Riemke, SV Langendreer 04, Concordia Wiemelhausen; Gruppe B: SV Phönix Bochum, DJK Wattenscheid, CSV SF Linden, TuS Kaltehardt; Gruppe C: SV Türkiyemspor, SG Wattenscheid 09, CF Kurdistan, RW Stiepel; Gruppe D: TuS Hordel, SW Eppendorf, SC Weitmar 45, BV Hiltrop.

Reserveteams (Freitag, 13. Januar):
Gruppe A: SG Wattenscheid 09 II, Adler Riemke II, BV Westfalia Bochum II, BV Hiltrop II, TuS Kaltehardt II; Gruppe B: SW Wattenscheid 08 II, SC Weitmar 45 II, Arminia Bochum II, FC Altenbochum II, BV Langendreer 07 II.

Frauen (Sonntag, 15. Januar):
Gruppe A: FC Bochum, VfL Bochum, TuS Harpen, SV Höntrop; Gruppe B: Eintracht Grumme, Waldesrand Linden, SV Langendreer 04, Union Bergen.

Mehr zum SparkassenMasters lesen Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.