Erster Heimsieg nach überzeugender Leistung: BWRFC – Lippe Lions Lemgo 19:7 (12:0)

Anzeige
Gemeinsame Abwehrarbeit gegen die Lippe Lions Lemgo. Die BWRFC-Spieler von links nach rechts: Karsten Schulze-Braucks, Micha Gittinger, David Just
Der gestrige Spieltag brachte die ersten großen Überraschungen in der Westfalengruppe der Regionalliga NRW. Der BWRFC kam mit einer konzentrierten und kämpferisch überzeugenden Leistung zum ersten Heimsieg der Saison gegen Tabellennachbarn Lippe Lions Lemgo.

Der Start in die Begegnung erinnerte an das druckvolle Auftreten beim Auswärtsspiel in Bielefeld. Anders als in den Spielen gegen die Topteams aus Münster und Wiedenbrück waren die Blueshirts vom Anpfiff an im Spielgeschehen. In der sechsten Minute setzte Verbinder Liam Doughton mit einem Kick die Lemgoer Defensive außer Gefecht. Nelson Schröder erlief den Ball schneller als seine Gegenspieler und legte den ersten Versuch für den BWRFC auf der rechten Seite.

In der Folgezeit konnte sich die BWRFC-Defensive auszeichnen. Bis zur 15. Minute rannten die Lemgoer gegen das Bochum / Wittener Malfeld an, konnten aber keine Lücke in der BWRFC-Abwehr finden. Beide Mannschaften lieferten sich jetzt einen offenen Schlagabtausch, bei dem sie sich keinen Meter schenkten.

Die Blueshirts kamen in der 28. Minute wieder gefährlich vor das Lemgoer Malfeld. Topscorer Lars Hönscher brachte eine druckvolle BWRFC-Angriffsphase mit dem zweiten Versuch des Tages zum 10:0 zum Abschluss. David Just sorgte mit einer erfolgreichen Erhöhung für den 12:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spielgeschehen unverändert fort. Bevor Lemgo mit Punkten gefährlich werden konnte, fand Frederik Thesing in der 52. Minute eine Lücke in der Lions-Defensive und erhöhte auf 17:0, ebenfalls durch David Just auf 19:0 erhöht. Dieser Vorsprung wurde von den Blueshirts fast über die gesamte restliche Spielzeit verteidigt. Der einzige Lemgoer Versuch kam in der 80. Minute zu spät. Mit der erfolgreichen Lemgoer Erhöhung zum Endstand von 19:7 pfiff Schiedsrichter Doull ein packendes Regionalligaspiel ab.

Für die Lemgoer war dies die erste Saisonniederlage und der BWRFC eroberte aufgrund des direkten Vergleichs den dritten Tabellenplatz von den punktgleichen Lemgoern. Da gleichzeitig der RFC Dortmund zu einem überraschenden 9:0 Auswärtssieg in Münster kam, beträgt der Rückstand des BWRFC auf Tabellenplatz zwei im Moment nur einen Punkt.

Beste Voraussetzungen für ein hart umkämpftes Derby beim RFC Dortmund am kommenden Samstag.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Dirk Frase, Markus Przytulski Tobias Klipsch, Michael Krause, David Nisch, Micha Gittinger, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Karsten Schulze-Braucks, Frederik Thesing, Philippe Ader, Nelson Schröder, David Just, Max Nelle, Nils Nowakowski

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Nelson Schröder, Lars Hönscher, Frederik Thesing
Erhöhungen: David Just (2x)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.