Moritz-Fiege-Cup: Der Weg zum Kreispokal-Endspieltag

Anzeige
Frank Müller von der Moritz-Fiege-Brauerei loste die Viertel- und Halbfinalspiele aus. Wolfgang Waßerloos (l.), Pokalspielleiter der Frauen und Gerd Halbherr (r.), Pokalspielleiter der Männer, assistierten. (Foto: Kaminski)
Bochum - Der Weg zum Endspieltag des Fußballkreises um den Moritz-Fiege-Cup ist vorgezeichnet. Spieler, Funktionäre und Fans wissen nach der Auslosung im Vereinsheim des SC Weitmar 45, welche Brocken bis zum 30. Mai (Fronleichnam) aus dem Weg zu räumen sind.

Bei den Männer gehen sich die verbliebenen höherklassigen Vereine im Viertelfinale aus dem Weg. Verbandsligist DJK TuS Hordel spielt an der Hunsrückstraße beim SC Union Bergen. Der Gewinner trifft im Halbfinale auf den den Sieger des Duells Klein gegen Groß am Pappelbusch, Kreisligist SC Post Altenbochum gegen Oberliga-Tabellenführer SG Wattenscheid 09.

Der SC Weitmar 45 begrüßt mit SW Wattenscheid 08 an der Hasenkampstraße ebenfalls einen harten Brocken. Der Gewinner trifft auf den Sieger aus Concordia Wiemelhausen - CSV Sportfreunde Linden.

Die Viertelfinals werden zwischen dem 5. und 22. März ausgetragen, das Halbfinale zwischen dem 9. und 19. April. In allen Spielen der Männer kommen Schiedsrichtergespanne zum Einsatz.

Weiterhin haben acht Frauenteams den 30. Mai als Ziel im Blick: Im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs treffen am 19., 20. oder 21. März DJK Wattenscheid und Waldesrand Linden aufeinander. Das Siegerteam spielt im Halbfinale (16. bis 18. April) gegen den VfB Günnigfeld oder Spvg. Witten. Die weiteren Viertelfinals bestreiten SV Hellas Bochum und Union Bergen sowie Germania Bochum-West und FSV Sevinghausen. Die Sieger dieser beiden Spiele bestreiten das zweite Halbfinale.

Aus den acht Teams der Vorschlussrunde will der Kreis auch den Ausrichter des Endspieltages auswählen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.