Polizei-Infos zum VfL-Spiel am Samstag gegen Köln

Anzeige
28.400 Zuschauer werden zum Bundesligaspiel des VfL Bochum 1848 gegen den 1. FC Köln am Samstag, 4. Mai, erwartet. Damit ist das "Rewirpower-Stadion"
ausverkauft! Um vor, während und nach dem Spiel einen reibungslosen
Ablauf zu gewährleisten, bittet die Bochumer Polizei die heimischen
und auswärtigen Fans um ihre Unterstützung und Mithilfe.

Fußballbegeisterte ohne Karte werden eindringlich gebeten, nicht zum
Spiel anzureisen, denn an den Stadionkassen wird es keine Karten mehr
geben. Anstoß ist um 13 Uhr. Allen Zuschauern wird empfohlen,
frühzeitig anzureisen, da es aufgrund des starken Zulaufs beim
Einlass zu Verzögerungen kommen kann. Die Stadiontore öffnen zwei
Stunden vor Anpfiff. Ab 11 Uhr kann man also seinen Platz einnehmen.
Und wer pünktlich zum Anstoß im Stadion sein will, sollte frühzeitig
die Zugänge passieren. Es steht nur sehr begrenzter Parkraum im
Umkreis des Stadions zur Verfügung. Deswegen die eindringliche Bitte
an alle Fans, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, den Bereich der Castroper Straße
zu meiden. Diese wird vor und nach dem Spiel für den Zulauf und
Ablauf der Fans gesperrt. Nach Spielende wird ein mobiler Zaun am Übergang zwischen der Nord- und der Westtribüne (Gästeblock) stehen. Es wird also nach dem Abpfiff nicht - wie gewohnt - möglich sein, von der Haupttribüne über
den Platz hinter dem Gästeblock (Straße "Am Stadion") zur Castroper
Straße zu gelangen. Den Zuschauern von der Haupttribüne wird daher
empfohlen, über die Küppersstraße und den Stadionring zur Castroper
Straße zu gehen, soweit man dorthin möchte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.