PowerPiraten-Fußballschule - VfL-Legenden fördern Kickernachwuchs

Anzeige
PowerPiraten-Fußballschule, Autogrammstunde (Foto: PowerPiraten-Fußballschule)

Für 40 Kinder des PowerPiraten-Clubs veranstalteten Stadtwerke und VfL Bochum ein zweitägiges Fußballtraining der besonderen Art. Donnerstag und Freitag trainierten die Nachwuchskicker mit ehemaligen Fußballprofis des Vereins und stellten ihr Talent in kleinen Spieleinheiten unter Beweis.

Auf dem Kunstrasenplatz des VfL Bochum, direkt hinter dem rewirpowerSTADION, kickten die 40 Power Piraten mit VfL-Altstars aus der Traditionsmannschaft um die Wette. Dirk Eitzert, Hartmut Fromm, Thorsten Legat und „Ata“ Lameck zeigten den Kindern zahlreiche Fußball-Tricks.

Mit Aufwärm- und Koordinationsübungen, Schusstrainings und verschiedenen Dribblings steigerten die Alt-Profis nach und nach die Anforderungen an den Fußballnachwuchs. Neben den professionellen Trainingseinheiten hatte Fanbeauftragter Dirk Michalowski noch ein Highlight für die Kinder: Eine exklusive Führung durch das rewirpowerSTADION ließ die Power Piraten hinter sonst verschlossene Türen blicken.

Spätestens jetzt träumte jeder Power Pirat von einer eigenen Fußballerkarriere. Der Pulsschlag der jungen Bochumer schlug noch höher, als die aktuellen Stars des VfL Bochum die Kinder mit einer Autogrammstunde überraschten. „Ich habe jetzt sogar ein echtes Autogramm auf meinem Trikot, das werde ich in meinem Zimmer aufhängen“, freute sich ein kleiner Fan. Die diesjährige PowerPiraten-Fußballschule endete mit einem großen Abschlussspiel zusammen mit den ehemaligen Fußball-Profis.

Der PowerPiraten-Club der Stadtwerke Bochum veranstaltet das ganze Jahr über verschiedene Aktionen für Bochumer Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.