Sparkassen Giro: Sieberg siegte zum dritten Mal

Anzeige
Bei schönstem Sommerwetter wurde in der Bochumer City der Sparkassen Giro 2015 ausgetragen. Fotos: Andreas Molatta

Nahe seiner Heimatstadt zeigt Radrennprofi Marcel Sieberg aus Castrop-Rauxel seinen Top-Star-Kollegen wieder einmal, wie ein Sieg in Bochum geht.

Der sogenannte „Edelhelfer“ seines Teamkollegen André Greipel hängte ebendiesen – in diesem Jahr vierfacher Tagessieger bei der Tour de France – auf dem Bochumer Pflaster ab. Bei der 18. Auflage des Sparkassen Giro gewann Sieberg vor Supersprinter John Degenkolb. Sein dritter Sieg beim Giro nach 2012 und 2014. Greipel fuhr nach 80 absolvierten Kilometern auf Rang drei.
Degenkolb greift sich dafür den Sieg bei einem anderen Wettbewerb. Im Derny-Rennen – hier machen motorisierte Schrittmacher das Tempo – setzte er sich gegen Greipel und Rick Zabel durch.
Den Damen-Wettbewerb auf dem langen Kurs der Königsallee gewann Barbara Guarischi vor Lucinda Brand und Emili Moberg - (Team Hitec Products).
Dazu gab es noch weitere Entscheidungen bei den Amateuren, im Mini Giro für die Kleinen sowie beim Fun Giro. Hier ging unter anderen eine Abordnung des Fußball-Zweitligisten V fL Bochum an den Start. Trotz des Rückenwinds aus dem 3:0-Derbysieg gegen den MSV Duisburg fuhren die Kicker aber nur hinterher. Sieben Teams mit je vier Fahrern traten in die Pedale. Das VfL-Quartett mit Andreas Luthe, Felix Bastians, Anthony Losilla und Timo Perthel kam über Platz sechs nicht hinaus.
Spaß und Sport auf der Strecke – und neben der Strecke. Neben attraktiven Mitmachaktionen, etwa der erstmals hier präsentierte „Mini Drome“, gab es auf den verschiedenen Bühnen auch noch ordentlich was auf die Ohren, von Schlager bis Rock. Um 22 Uhr endete das City-Fest schließlich mit dem großen Feuerwerk.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.