Tatort Münsterland: BWRFC verliert beim Spitzenreiter RT Münster

Anzeige
Der BWRFC unterlag am 27.04.2013 beim überlegenen Regionalliga-Spitzenreiter mit 5:27 (0:12).

Ein größeres Kompliment, als uns ernst zu nehmen, konnten die Rugby Tourists dem Bochum / Witten RFC gar nicht machen. Nach dem für sie eher dürftigen Resultat in Witten am vergangenen Wochenende, hatten die Tourists ihren Kader für das gestrige Spiel noch mal aufgestockt.

Trotzdem hattten die Blueshirts das Münsteraner Angriffsgewitter gut überstanden und kassierten beim Topteam der Liga nur vier Versuche.

Wie erwartet, nahm die Tourists-Offensive ab Spielbeginn das Heft in die Hand. Sie wollten sich und den wenigen Zuschauern beweisen, wer Herr im Haus ist. Bereits in der sechsten Minute erzielte der Gastgeber den ersten Versuch zum 5:0. Die anschließende Erhöhung blieb erfolglos.

In der 11. Minute gerieten die Tourists in einem insgesamt hart und rustikal geführten Spiel durch eine gelbe Karte für 10 Minuten in Unterzahl. Der BWRFC setzte sich vor dem Tourists-Malfeld zwar fest, konnte die numerische Überzahl aber nicht nutzen.

Zehn Minuten später kam der BWRFC dann durch einen Regelverstoß, der ebenfalls mit Gelb geahndet wurde, selbst in Unterzahl. Der Spitzenreiter fand dann fünf Minuten später eine Lücke in der BWRFC-Verteidigung zum zweiten Versuch plus Erhöhung zum 12:0.

Direkt nach Wiederanpfiff startete Münster seine druckvollste Angriffsphase. Bereits in der 41. Minute erreichte der nächste Tourist das BWRFC-Malfeld zum 19:0 (inkl. Erhöhung). Die weiteren Angriffsbemühungen des Gastgebers führten zu einem erfolgreichen Penaltykick, der in der 46. Minute das 22:0 bedeutete.

Trotz der drei gegnerischen Versuche war der BWRFC gestern besser im Spiel als noch in ähnlichen Begegnungen im vergangenen Herbst. Man hatte nie das Gefühl, dass dieser Nachmittag zu einem Desaster für den BWRFC werden könnte. Die Münsteraner konnten die wieder sehr kompakte Bochum / Wittener Abwehr nur durchbrechen, wenn sie aufgrund ihrer größeren Erfahrung individuelle Fehler der Blueshirts ausnutzen konnten.

Lohn der Anstrengungen war der unwiderstehliche BWRFC-Versuch durch Benedikt Methling in der 53.Minute. Endlich hatten die BWRFC-Angriffe einen Schwachpunkt in der Tourists-Abwehr gefunden. Leider war der Versuch so weit links erfolgt, dass David Just die Erhöhung nur knapp verfehlte.

In der Folgezeit der hart geführten Partie konnten die Gastgeber in der 68. Minute mit ihrem Versuch die letzten Punkte des Tages zum 27:5 Heimsieg erringen.

Ein Fazit? Das Topteam der Liga hatte zweimal alle Hände voll zu tun, um den Liganeuling auf Distanz zu halten. Das hatten sich die Münsteraner sicherlich einfacher vorgestellt. Der BWRFC nimmt aus diesen beiden Spielen einen verdienten defensiven Bonuspunkt mit und geht gestärkt in das Saisonfinale gegen Solingen, Dortmund und Aachen.

In der aktuellen Tabelle steht der BWRFC weiter auf Platz sieben, alle weiteren Spiele finden erst am Sonntag Nachmittag statt,

Für den Bochum / Witten RFC spielten am 27.04.:
Falk Syberg, Micha Gittinger, Adrian Dinca, Michael Krause, Tobias Klipsch, David Nisch, Mansour Habi, Alexandru Stoica, Liam Doughton, Nelson Schröder, Patrick Deja, Benedikt Methling, Frederick Thesing, Patrick Panknin, David Just, Frederick Wirth, Till Grundmann, Tobias Merkendorff, Vivien Seelweger, Karsten Schulze-Braucks.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuch: Benedikt Methling
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.