TC Grün-Weiß Bochum: Herren 60 bleiben in der Westfalenliga - trotz 4:5 Heimniederlage

Anzeige
Auch im nächsten Jahr spielen sie in der Westfalenliga, die 1. Herren 60 des TC Grün-Weiß Bochum, von li. Karl-Heinz Lins, Günter Adam, Klaus Schiemann, Ralf Naumann, Udo Dismann, Manfred Scharfenberger, es fehlt Werner Dominke.
Bochum: TC Grün-Weiß Bochum |

Die 1. Herren 60 des Tennis-Clubs Grün-Weiß Bochum haben ihr eigentliches Ziel den Klassenerhalt erreicht, trotz einer Niederlage im letzten Saisonspiel in der Westfalenliga.

Nach der ersten Einzelrunde führten die Grün-Weißen noch mit 2:1. Manfred Scharfenberger setzte sich an Position zwei in zwei Sätzen durch, Karl-Heinz Lins, an Position vier eingesetzt, holte souverän, ebenfalls in zwei Sätzen, seinen ersten Saisonsieg, während Udo Dismann an Position sechs ohne Chancen war. In der zweiten Einzelrunde waren Günter Adam und Ralf Naumann, an eins und drei eingesetzt, ihren Gegnern haushoch unterlegen. Den Punkt zum 3:3 nach der Einzelrunde steuerte nach einem über 2 stündigen Kampf Klaus Schiemann bei, der damit als einziger Spieler des TC GW Bochum ungeschlagen die Saison beendete. Ein erneuter Versuch einen 3:3 oder sogar 4:2 Zwischenstand nach den Einzeln in einen Sieg zu verwandeln, scheiterte wieder einmal. Und wie erwartet, ging das Match, auf Grund der eklatanten Doppelschwäche, mit 4:5 verloren.
Die Ergebnisse: TC Grün-Weiß Bochum - TC Destel 1: Günter Adam - Michael Reiner 1:6, 1:6, Manfred Scharfenberger - Ewald Mosel 7:5, 6:2, Ralf Naumann - Dieter Wittkötter 1:6, 2:6, Karl-Heinz Lins - Heinz-Günter Vogt 6:1, 6:3, Klaus Schiemann - Heiner Kröger 6:2, 1:6, 6:2, Udo Dismann - Günter Redeker 1:6, 2:6. Doppel: Adam/Naumann - Reiner/Mosel 4:6, 6:2, 10:3, Scharfenberger/Dismann - Rullkötter/Redeker 4:6, 3:6, Lins/Schiemann - Wittkötter/Altes 1:6, 2:6.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.