VfL AstroStars erhalten die ProB-Lizenz - Petar Topalski wird neuer Co-Trainer

Anzeige
Astro Stars Manager Hans-Peter Diehr freut sich über die 2. Liga-Lizenz und treibt die Kaderplanungen voran. (Foto: Stadtspiegel-Archiv)
Erfreuliche Post von „Der jungen Liga“ haben die VfL AstroStars Bochum bekommen. Der Lizenzligausschuss hat den Bochumern die Lizenz zur Teilnahme an den Wettbewerben 2013/2014 der 2. Bundesliga Pro B ohne weitere Bedingungen erteilt. Die einzige Auflage ist formaler Natur und wird bis zum 31. Mai erfüllt werden.

Nach dem Abgang von Co-Trainer Hanno Stein zum österreichischen Erstligisten BC Wels steht nun auch der Nachfolger auf dieser Position fest. Der Diplom-Sportwissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum und ehemalige bulgarische Jugendnationalspieler Petar Topalski wird künftig an der Seite von Headcoach Kai Friedrich wirken. Als Spieler war Petar Topalski maßgeblich am Aufstieg der damaligen BG Südpark in die 1. Regionalliga beteiligt, für ZSKA Sofia brachte er es auf Einsätze im Korac-Cup. In der vergangenen Spielzeit betreute er mit viel Erfolg den Jungjahrgang der Bochumer U18 und verpasste den Titel in der Regionalliga nur knapp. Am 8. Juni wird er versuchen mit seinem Team die NRW-Liga Qualifikation in Bochum erfolgreich zu gestalten.

Die Schwerpunkte des 35-jährigen beim Bundesligateam sollen im Athletiktraining und vor allem auch in der Videoanalyse liegen, war das Scouting von Basketballspielen doch das Thema seiner Diplomarbeit. Nach dem die sportliche Leitung etabliert und die Lizenzerteilung erfolgt ist, soll nun die Kaderplanung beim künftigen Zweitligisten in den Vordergrund rücken. Nach Centerspieler Raphael „Bobo“ Bals hat auch Kapitän Patrick Abraham seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt.

Bereits in der kommenden Woche sollen weitere Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern der vergangenen Spielzeit fixiert werden. Aber auch einige sehr interessante und potenzielle Neuzugänge haben sich in der Bochumer Rundsporthalle vorgestellt. Auch hier werden die Gespräche jetzt intensiviert. Parallel läuft dabei auch die Suche nach dem zweiten Importspieler. „Wir gehen dabei fest davon aus, das Ryon Howard in Bochum bleibt“ beschriebt Teammanager Hans-Peter Diehr die Situation um den sympathischen US-Forward. Bereits in der kommenden Woche soll auch hier Vollzug gemeldet werden. Auf dem Weg in die 2. Liga nimmt der Verein nun Fahrt auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.