VfL Bochum: Der perfekte Oktober-Start

Anzeige
Simon Terodde markierte beim 5:0 des VfL in Fürth seine Tore sieben und acht in dieser Saison. Fürths Torwart Sebastian Mielitz (rechts) machte bei Marco Terrazzinos Treffer zum 2:0 eine schlechte Figur. Fotos: VfL Bochum

Nach der letzten Länderspielpause folgte für den VfL in der 2. Fußball-Bundesliga ein durchwachsener September. Nun wird erneut wegen der Nationalmannschaften pausiert und Bochum legte zuvor noch den perfekten Oktober-Start hin.

Satt mit 5:0 gewannen gnadenlos effiziente Bochumer am Samstag bei der Spvgg. Greuther Fürth. Der Vormonat mit nur drei Punkten aus vier Spielen wurde in 90 Minuten vergessen gemacht, gleichzeitig gelang die Rückkehr an die Tabellenspitze. Simon Terodde mit einem Doppelpack, Marco Terrazzino, Peniel Mlapa und ein von Terrazzino erzwungenes Eigentor des Fürthers Röcker wurden notiert.
Konsequent nutzte der VfL seine Chancen und ließ sich die Fürther Geschenke nicht entgehen. Terrazzinos Treffer zum 2:0 wurde durch einen Patzer des Fürther Schlussmanns Mielitz begünstigt, Röckers gestolpertes Eigentor kann getrost als „Slapstick“ – nach technisch starker Vorarbeit Terrazzions – bezeichnet werden. Eine lupenreine Augenweide war der finale Treffer durch Peniel Mlapa mit der Hacke.
„Ich bin froh, dass wir so hoch gewonnen haben. Doch wenn man das Spiel analysiert, muss man sagen, dass am Anfang zwei Mannschaften auf dem Platz standen, die unbedingt gewinnen wollten. Wir hatten in den ersten 20 Minuten einige Probleme. Im Umschalten haben wir es aber hervorragend gemacht, waren vor dem Tor einfach effektiver“, äußerte Trainer Gertjan Verbeek.

Viele Nationalspieler - geschrumpfter Kader


Sein Kader ist in den nächsten Tagen geschrumpft. Auch Janik Haberer gehört nunmehr zu den VfL-Profis, denen eine Länderspieleinladung vorliegt. Die Nummer 23 des VfL hat vom DFB eine Einladung für die U21 erhalten, an den EM-Qualifikationsspielen gegen Finnland am kommenden Freitag, 9. Oktober, und gegen die Färöer Inseln am 13. Oktober teilzunehmen. Für den 21-Jährigen ist es die erste Berufung in die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch. Auf die Verletzungen der Abwehrspieler Niklas Stark (Hertha BSC) und Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) reagierte der DFB dann noch mit der Nachnominierung Malcolm Cacutaluas. Auch für ihn die erste Einladung zur U21.
Wer das mögliche Debüt der beiden Bochumer erleben möchte: Gespielt wird am Freitag ab 18 Uhr im Stadion Essen an der Hafenstraße. Außer Haberer und Cacutalua werden in den kommenden Tagen auch Arvydas Novikovas (für Litauens A-Nationalmannschaft), David Niepsuj (U20 Polen) und Vangelis Pavlidis (U19 Griechenland) unterwegs sein. Gökhan Gül und Görkem Saglam werden mit der deutschen U17 zur Weltmeisterschaft nach Chile reisen. Sie sind vom 18. Oktober bis zum 8. November in Südamerika.
Jetzt ist also wieder Länderspielpause – erst am 18. Oktober geht es mit dem Heimspiel gegen den „Rasenballsport“ Leipzig weiter. Es kann ein goldener Oktober für den VfL werden, nach durchwachsenem September...
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.