VfL Bochum: Luthe beurlaubt - Freitag kommt Paderborn

Anzeige
Der auf die Bank verbannte bisherige Stammtorhüter Andreas Luthe (links) mit seinem „Nachfolger“ Manuel Riemann nach Abpfiff des Spiels am vergangenen Sonntag gegen Heidenheim. In den kommenden beiden Ligaspielen und im Pokal bei 1860 München ist Luthe nach seiner Beurlaubung komplett außen vor. Foto: Andreas Molatta

Der VfL blieb auch im letzten Vorrundenspiel ohne Sieg. Das Heimspiel am Sonntag gegen Heidenheim endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Damit ist Bochum zum siebten Mal in Folge ohne Sieg geblieben und bleibt im Tabellenmittelfeld hängen. Onur Bulut erzielte den Treffer für den VfL.
Für Aufsehen sorgte bereits vor dem Spiel der Torwartwechsel. Andreas Luthe erfuhr am Samstag, dass er durch Manuel Riemann abgelöst wird und machte seinem Unmut via Facebook Luft. Dort schrieb Luthe, dass „die Worte, mit denen diese Entscheidung erklärt werden sollten, mich nicht annähernd zufrieden gestellt haben“. Und weiter: „Mein Trainer Gertjan Verbeek nimmt einen Torhüter aus der Mannschaft, der laut Kicker zu den notenbesten Spielern der gesamten Zweitliga-Spielzeit gehört.“
Seinen Eintrag löschte der frustrierte Luthe schnell wieder, doch in der digitalen Welt gilt: geschrieben ist geschrieben. Am Dienstag nahmen sich Verbeek und Sportvorstand Christian Hochstätter den Torwart vor und beurlaubten ihn bis zum 4. Januar 2016. Auch eine Trennung vom Torwart (Vertrag bis 30. Juni 2016) schon in der Winterpause scheint nicht mehr ausgeschlossen. Bereits vor Jahresfrist sorgte Luthe mit einer verbalen Attacke gegen Aufsichtsratschef Hans-Peter Villis für Verärgerung bei seinem Arbeitgeber.
Zum Rückrundenstart läuft am kommenden Freitag, 11. Dezember, um 18.30 Uhr der SC Paderborn 07 an der Castroper Straße auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.