VfL Bochum spielt wieder 1:1 - Kein Sieger auf der Bielefelder Alm

Anzeige
VfL-Torjäger Simon Terodde blieb auch vom Elfmeterpunkt eiskalt und brachte sein Team gegen Bielefeld mit 1:0 in Führung. (Foto: VfL Bochum)

Der VfL Bochum holte bei Arminia Bielefeld ein 1:1, das dritte Remis mit eben jenem Ergebnis am Stück. Simon Terodde hatte die Verbeek-Elf im ersten Durchgang per Handelfmeter in Führung gebracht (28.). Arminias Fabian Klos traf in der Schlussphase zum Endstand.

Englische Woche Part zwei: Der VfL Bochum reist nach Ostwestfalen zum DSC Arminia Bielefeld. VfL-Chefcoach Gertjan Verbeek schickte auch im achten Spiel in Folge dieselbe Startformation auf den Rasen. Im Kader des VfL gab es nur eine Veränderung. Für den angeschlagenen Nando Rafael fuhr Arvydas Novikovas mit nach Bielefeld. Die Gastgebende Arminia tauschte nach dem 2:2 Unentschieden beim SC Freiburg auf einer Position. DSC-Coach Norbert Meier brachte Michael Görlitz für David Ulm auf den Rasen. Anders als im Heimspiel gegen Düsseldorf war die Verbeek-Elf gleich zu Beginn der Partie hellwach und kam durch Torjäger Simon Terodde (4.) und Timo Perthel (5.) zu ersten Torannährungen. Nur eine Minute später der erste Schock für den VfL : In einem Zweikampf mit Christopher Nöthe verletzte sich Innenverteidiger Felix Bastians so schwer, dass er durch Malcolm Cacutalua ersetzt werden musste. Die Arminia verhinderte die schnellen Angriffe des VfL in dieser frühen Phase des Spiels durch zahlreiche Foulspiele im Mittelfeld.

Die erste Torchance des Spiels hatte Janik Haberer, der nach einem Doppelpass mit Onur Bulut aus 14 Metern abzog und Wolfgang Hesl im Arminia-Tor zu einer Faustabwehr zwang (13.). Im Anschluss zeigte sich der DSC aktiver und drang immer wieder über schnelles Flügelspiel in den VfL Strafraum ein und kam so zu einer ersten hundertprozentigen Torchance. Einen Freistoß von Julian Börner jagte Christoph Hemlein aus fünf Metern per Direktabnahme nur knapp am Kasten von Andi Luthe vorbei (18.). Der VfL antwortete vier Minuten später mit einem schnellen Angriff über Haberer, Bulut und Terodde. Nachdem Bulut den Ball in die Mitte gebracht hatte scheiterte Simon Terodde zwei Mal an einem Abwehrbein ehe Janik Haberer völlig frei vor Wolfgang Hesl den herausstürmenden Keeper der Bielefelder anschoss. In der 27. Spielminute zeigte Schiedsrichter Robert Hartmann auf den Elfmeterpunkt. Nach einem Schussversuch von Marco Terrazzino war der Ball am Arm von Brian Behrent gelandet – Gelb für Behrendt, Elfer für den VfL. Goalgetter Simon Terodde behielt die Nerven, schickte Hesl in die falsche Ecke und erzielte die 1:0 Führung für den VfL.

Die Hausherren zeigten sich vom Rückstand unbeeindruckt und bemühten sich um schnelle Wiedergutmachung. Nöthe legte das Leder quer in den Lauf von Schuppan, welcher direkt abzog und das VfL-Gehäuse mit seinem Schuss einen halben Meter verpasste (34.). Mitten in der Drangphase der Arminen erzielte der VfL fast die 2:0 Führung. Terrazzino bediente Haberer, die Nummer 23 lief aus spitzem Winkel auf Hesl zu, scheiterte jedoch mit seinem Linksschuss am DSC-Schlussmann (40.). Im Gegenzug zeigte sich Andi Luthe bei einer scharfen Hereingabe von Hemlein sicher, direkt hinter Luthe stand Nöthe einschussbereit vor dem Kasten. Zwei Minuten vor der Pause tauchte Bielefeld-Torjäger Klos nach einem Doppelpass mit Nöthe gefährlich vor dem VfL-Tor auf, zielte jedoch nicht genau genug sodass sein Rechtsschuss das Gehäuse um zwei Meter verpasste. Fast mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich, doch der durchgestartete Nöthe stand erstens im Abseits und scheiterte zweitens am starken Andi Luthe. Fazit zur Pause: Der VfL führte in einer ausgeglichenen Partie glücklich mit 1:0. Die Arminia spielte munter nach vorne und hatte ein leichtes Chancenplus.

Zur Halbzeit wechselte VfL-Coach Verbeek und brachte Giliano Wijnaldum für Timo Perthel. Die Bielefelder kamen unverändert aus der Kabine und drängten die Bochumer fünf Minuten lang in die eigene Hälfte. Durch das frühe Anlaufen der Arminen gelang es dem VfL kaum für einen geordneten Spielaufbau zu sorgen. Die erste Gelbe Karte auf VfL-Seiten kassierte in Minute 53 der eingewechselte Wijnaldum, der Hemlein im Laufduell zu Fall brachte. Der VfL war nun wieder präsenter und kam durch Terodde und Haberer zu Abschlüssen (55./56.). Beide Mannschaften agierten jetzt mit offenem Visier und kombinierten munter nach vorne. DSC-Trainer Meier brachte Affane für Görlitz (62.). Sekunden später luchste Bulut Junglas im 16er den Ball ab, brachte das Leder aber wieder nicht an Hesl vorbei. Es ging jetzt Schlag auf Schlag. Terodde legte ab auf Terrazzino, die Nummer 10 schloss jedoch zu hastig ab und verfehlte den Kasten deutlich (63.). Der VfL in der Phase bis zur 70. Spielminute wieder klar spielbestimmend.

Der nächste Schreckmoment für den VfL in der 72. Spielminute. Kapitän Patrick Fabian blieb nach einem Zweikampf mit Sturmtank Klos liegen und musste behandelt werden. Der Abwehrchef zeigte sich aber wie gewohnt hart im Nehmen und kehrte zurück aufs Feld. Drei Minuten später fast der Ausgleich als ein Schuss von Hemlein den Pfosten des VfL-Kasten touchierte. Im Gegenzug hielt Hesl einen Schuss von Marco Terrazzino von der Strafraumgrenze klasse. Bochum wechselte ein drittes Mal und brachte Mlapa für Terrazzino (76.). Zehn Minuten vor dem Ende dann der Ausgleich für die Arminia. Bulut konnte Nöthe nicht an der Flanke hintern und in der Mitte netzte Fabian Klos aus kurzer Distanz ein. Die Bielefelder Alm bebte und nur zwei Minuten später war es erneut Klos der fast auf 2:1 erhöht hätte. Der VfL mobilisierte noch einmal letzte Kräfte und kam durch einen Schuss aus der Drehung von Mlapa zu einer Möglichkeit (86.). Das war´s dann allerdings.

Der VfL spielt zum dritten Mal in Serie 1:1, bleibt aber nach wie vor ungeschlagen. Die Tabellenführung könnte allerdings futsch sein, wenn Freiburg sein Spiel gegen Leipzig gewinnt. Schon am Freitag geht es weiter, wenn der 1. FC Kaiserslautern im rewirpowerSTADION gastiert. Anstoß der Partie ist um 18:30 Uhr.

Quelle: VfL Bochum
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.