VfL: Endspurt für den "anderen Blickwinkel"

Anzeige
Mittelfeldspieler Anthony Losilla kickt mit Söhnchen Giulian im Stadtpark und gibt für seinen Jungen den Torwart. Fotos (3): Tim Kramer

Die "normalen" Bilder einer Fußballmannschaft kennt jeder. Torschuss, Zweikampf, Traineranweisung. Der 29-jährige Tim Kramer hat sich nun an einem "anderen Blickwinkel" versucht. Im Rahmen eines Crowdfunding-Projekts will er den "Schusswinkel 1848" herausbringen, einen ganz besonderen Fotoband über den VfL Bochum.

Nicht-inszenierte Emotionen, die Spieler auch mal ganz privat, Szenen abseits des großen Spiels. Kurz: Aufnahmen abseits der üblichen Pressefotografie. Der 29-jährige Tim Kramer begleitet den VfL seit 2015 regelmäßig mit seiner Kamera. Dabei geht er andere Wege als seine Kollegen. Er kann es tun, weil er nicht im Wettstreit der Pressefotografen um einen Auftrag steht. Daraus soll nun ein Bildband entstehen, finanziert durch das sogenannte Crowdfunding. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte durch Investoren mitfinanzieren. Für diese Leistung erhält der Crowdfunder eine Gegenleistung, die verschiedene Formen annehmen kann. Beim Schusswinkel sind dies verschiedene "Dankeschöns", gestaffelt nach dem Investment. Sollte nicht genug Geld zur Realisierung des Projekts zusammenkommen, erhält der Crowdfunder seine Einzahlung zurück.
Nun geht der Schusswinkel in den Endspurt, das Crowdfunding endet am kommenden Montag, 6. Juni. Weitere Infos gibt es im Netz unter www.startnext.com/vflbochumfotobuch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.