Aktiv gegen Depression: Radfahren befreit

Wann? 24.03.2016 16:00 Uhr

Wo? Seeterrassen, Oveneystraße 69, 44797 Bochum DE
Anzeige
Tandem als Sinnbild für ein "gesundes" Miteinander erkrankter und nicht erkrankter Menschen (Foto: Trösken)
Bochum: Seeterrassen | ~ ~ ~ ~
Depression einfach wegstrampeln, wer möchte das nicht können? Dass „in Aktion kommen“ bei Depression immer einen wichtigen Aspekt der Selbsthilfe und Eigenfürsorge darstellt, der eigentlich ganz oben auf dem Hausaufgabenzettel jeder Psychotherapie stehen sollte und deshalb möglichst täglich den Versuch wert ist, möchte Jürgen Trösken den Bochumern vermitteln. „Mir hat das Radfahren immer gut geholfen, depressive Episoden zu bewältigen und vor allem auch über Phasen schlechter Laune hinwegzukommen. Fahrradfahren ist immer ein gutes Mittel“, berichtet der Bochumer von seinen Erfahrungen, zu denen er auch anderen gerne verhelfen möchte.
Im Bestreben der Bekanntmachung und festen Etablierung seiner neu gegründeten „Mut-Tour-Ortsgruppe Bochum“ lädt der begeisterte Tourenfahrer am Donnerstag, 24.03.16 um 16.00 Uhr zu einer ersten kleinen Runde mit dem Fahrrad ein. Geplant ist eine geruhsame Radtour von 10 km um den Kemnader See. Treff- und Startpunkt sind die Seeterrassen, Oveneyerstraße 69. Gegen 17.00 Uhr soll der Abend bei einer kleinen Diashow im Haus Oveney ausklingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, mitfahren darf hier grundsätzlich jeder. Kontakt: Jürgen Trösken, Email: bo-achterbahn@web.de

Fahrradfahren in der Gruppe empfindet Jürgen Trösken wegen des gemeinsamen Erlebens von Natur, Sport und Gemeinschaft als etwas Wunderbares und Heilsames. Im wahrsten Sinne des Wortes erfahren hat er das als Teilnehmer mehrerer Etappen der 2012 und 2014 noch MOOD-TOUR bezeichneten deutschlandweiten Radtour, die unter der Führung des Bremer Fotografen Sebastian Burger mit dem Ziel der Enttabuisierung und Entstigmatisierung von Depression unterwegs war und auch 2016 wieder sein wird.
Die Absicht, aus diesem deutschlandweiten Tour-Gedanken heraus feste Ortsgruppen ins Leben zu rufen und diese zu unterstützen, besteht seitens des MOOD-TOUR-Initiators bereits länger. Mit dem Angebot der Mitmachtour am kommenden Donnerstag möchte nun Jürgen Trösken als Ortsgruppengründer sowie als Mitglied des Bochumer Bündnis gegen Depression e.V. und der Selbsthilfegruppe Achterbahn auf das neue Radtouren-Jahr 2016 einstimmen.

Die Mut-Tour-Ortsgruppe Bochum will künftig Mitmachtouren von ca. 30 km anbieten. Im April und Mai soll an jedem 2. und 4. Donnerstag, im Juni am 3. und 5. Donnerstag jeweils ab 16.00 Uhr gefahren werden. Auf Anfrage kann für Menschen mit Handicap auch ein Tandem zum Einsatz kommen. Anmeldung und Info hierzu ebenfalls unter Bo-achterbahn@web.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.