Höntroper Kükengarde bereitet sich vor

Anzeige
Kleine Profis: Durch intensives Training konnten die Küken bereits in ihrem ersten Jahr einen tollen Gardetanz präsentieren. (Foto: Verein)

Sie tanzen, versprühen gute Laune und haben schon jetzt die Karnevalsbegeisterung im Blut: Die Rede ist von den Mitgliedern der Kükengarde der Kolping-Spielschar Höntrop.

Acht Tanzmariechen im Alter zwischen fünf und acht Jahren und zwei dreijährige Maskottchen zählen zur Höntroper Kükengarde, die in dieser Formation in ihr zweites Jahr startet.
Bereits zum Karnevalsauftakt zeigten sie bei den Sevinghauser Gänsereitern ihren neuen Gardetanz, an dem nun fleißig gefeilt wird.
„Wir trainieren mit den Küken einmal in der Woche. Eine typische Einheit verläuft bei uns so, dass wir uns zunächst aufwärmen und dehnen. Die vernünftige Vorbereitung auf den Tanz ist uns sehr wichtig und wird von Anfang an vermittelt“, erklärt Kathrin Wiemert, die gemeinsam mit Lisa Poerz und Janina Gerhold das Trainerinnen-Trio bildet.
„Im Anschluss wird der Gardetanz geübt, die Kinder haben die neuen Schritte schon gut verinnerlicht. Zum Abschluss gibt es meistens noch ein Spiel“, so Kathrin Wiemert.
Die 19-Jährige ist bereits seit ihrem zweiten Lebensjahr im Wattenscheider Karneval verankert: „Meine Mutter ist Stadtprinzessin und ich selbst tanze quasi, seit ich laufen kann. Ich bin mit dem Karneval groß geworden und gebe die Tradition in Form meiner Trainertätigkeit gerne weiter.“
Bereits in ihrem ersten Jahr absolvierte die Kükengarde eine Reihe an Auftritten zu verschiedenen Anlässen. So freuen sich die kleine Tanzmariechen schon auf ihre Auftritte im neuen Jahr. „Viele Außenstehende denken, dass für alle Karnevalisten der Rosenmontagsumzug der Höhepunkt ist. Unsere Küken fragen aber besonders nach den Auftritten bei den Senioren. Sie lieben den Kontakt und die Freude der älteren Generation“, berichtet die Trainerin. So freut sich die Kolping-Spielschar nicht nur, wieder für ordentlich Stimmung auf dem Wattenscheider Hellweg zu sorgen, sondern auch den Kreis zwischen den Generationen zu schließen.
Am gestrigen Dienstag veranstaltete die Kükengarde ihre Weihnachtsfeier, bei der es auch einen Überraschungsbesuch vom Wattenscheider Stadtprinzenpaar gab, um nun in eine kurze Winterpause zu starten.
Ende Januar geht es dann weiter: Acht Auftritte hat die Kükengarde auf dem Programm stehen, bevor es zum Rosenmontagsumzug geht.
Alle Termine gibt es hier
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.