Jugendposaunenchor Linden: Neuer Vorstand, letzter Flohmarkt

Anzeige
Griet-Astrid Dolnitzky und Arnd Pauly. (Foto: privat)
1996 war es noch eine Vision: ein Posaunenchor, in dem Kinder und Jugendliche mit viel Freude an der Musik an verschiedene Blechblasinstrumente herangeführt werden. Heute, 17 Jahre später, scheidet Visionärin und Gründungsmitglied Griet-Astrid Dolnitzki aus dem Vereinsvorstand aus. Ihr Mut zur Gründung des über Bochums Stadtgrenzen hinaus bekannten Ev. Jugendposaunenchores Linden wurde vom 2. Vorsitzenden Stefan Dreier entsprechend gewürdigt: „Es ist eine Ehre für den Jugendposaunenchor, Griet-Astrid Dolnitzki zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen.“

Das Amt des 1. Vorsitzenden übernimmt Arnd Pauly. Im Amt bestätigt wurden Antje Nast-Burak als Schatzmeisterin und Stefanie Masanek als Schriftführerin. Das neu beschlossene Vorstandsamt „stellvertretender Schatzmeister“ bekleidet Monika Schumann. Christoph Schmickler löst Anna-Maria Dolnitzki als Jugendsprecher ab. Neue Revisorin ist Ingrid Reinecke.
Am kommenden Samstag, 11. Mai, findet zwischen 8 und 14 Uhr – übrigens zum letzten Mal – der traditionelle Flohmarkt zugunsten des Jugendposaunenchors im Gemeindehaus am Poter, Lindener Straße 128, statt.
Neben Spenden und Mitgliedsbeiträgen ermöglicht der Flohmarkt-Erlös die Anschaffung neuer Noten und Instrumente. Kinderspielzeug, Haushaltswaren und Bücher laden zum Stöbern ein. Für das leibliche Wohl sorgt die Cafeteria mit hausgemachtem Kuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.