Karnevalisten aus Bochum feiern im „Närrischen Landtag“

Anzeige
Bochumer Delegation beim "Närrischen Landtag" in Düsseldorf mit der Landtagspräsidentin Carina Gödecke (li.)
Bochum: Festausschuss Bochumer Karneval |

Der Landtag außer Rand und Band: Über 140 Karnevalsvereine aus ganz Nordrhein-Westfalen waren am Dienstag im Düsseldorfer Parlament vertreten. Mit dabei waren auch eine Abordnung des Bochumer Karnevals, leider aber ohne eine karnevalistische „Hoheit“.

Das Gipfeltreffen der Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten im Landtag hat Tradition. Vor dem Höhepunkt närrischer Heiterkeit zeigen die närrischen Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist. Landtagspräsidentin Carina Gödecke hieß die närrischen Delegationen persönlich im Bürgersaal des Parlamentsgebäudes am Rhein willkommen: „Helau, Prinzen, Dreigestirne, Tollitäten. Der Landtag platzt aus allen Nähten. Alaaf, ihr Garden, aus nah und fern. Seid herzlich willkommen, ich begrüße Euch gern.“
Auch, wenn die Bochumer Narren keine„Tollität“ aufweisen konnten, waren sie doch hervorragend im Abendprogramm vertreten. Die Auftritte der „Stadtgarde Bochum“ und des Stimmungssängers „Fiete Adam“ gehörten zu den Höhepunkten des Abends. Mit ihrem Sessionstanz löste die Stadtgarde Bochum ganz zu Recht Begeisterungsstürme aus. Besonders begeisterten sie mit der schönen und exakten tänzerischen Interpretation der Musik und den akrobatischen Einlagen. Sofort danach kam der Auftritt von Fiete Adam von der Ruhrlandbühne. Bei seinen Stimmungsliedern beginnt der Saal zu kochen. Die Närrinnen und Narren stehen auf, schunkeln, klatschen und singen mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.