Kinder lernen Erste Hilfe in der Bücherei

Anzeige
Bochum: Stadtbücherei |

Mehr als eine Million Menschen verunglücken jährlich in Deutschland in ihrem häuslichen Umfeld. Laut Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin sind fast 10.000 Unfälle tödlich. „Zu Hause kann jeder von uns völlig überraschend in die Situation kommen, seiner Frau, seinem Kind oder dem Nachbarn ganz schnell helfen zu müssen“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des diesjährigen Welt-Erste-Hilfe-Tages am 9. September 2017. „Deshalb stehen unsere Aktionen in diesem Jahr im Zeichen der Erste Hilfe bei Unglücksfällen in den eigenen vier Wänden. Diese haben in den letzten Jahren stetig zugenommen."

In ganz Deutschland plant das Deutsche Rote Kreuz Aktionen, um auf das breite Angebot von Rotkreuzkursen aufmerksam zu machen. „Ob als Erste-Hilfe-Anfänger oder zur Auffrischung, ob Erste Hilfe speziell für Kinder, im Betrieb oder für ältere Menschen – das Rote Kreuz hat für jede Ausgangssituation den richtigen Kurs, um helfen zu lernen“, sagt DRK-Präsident Seiters. Auch Kinder können schon behutsam an das Thema herangeführt werden. Deshalb haben wir am heutigen Dienstag gemeinsam mit der Stadtteilbücherei Bochum Wiemelhausen eine Heranführung an die Erste Hilfe für Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren veranstaltet. Die Kinder lernten den richtigen Umgang mit Verbandmittel, die Durchführung einer stabilen Seitenlage (auch bei einem Erwachsenen) und vor allem die Durchführung eines lebensrettenden Notrufes. Es ist schon immer wieder beeindruckend wie unbedarft Kinder Notfallsituationen erfassen und der Wunsch nach Hilfe im Vordergrund steht. Mit viel Spaß und Interesse waren die 12 Kinder dabei, als Olaf Birk, Erste Hilfe Ausbilder und langjähriger Rettungsdienstmitarbeiter beim DRK den Kindern den Umgang mit Pflaster und dem Verband zeigte. Diese wurden dann stolz den Eltern bei Abholung gezeigt. Das DRK fordert schon seit einigen Jahren, die Vermittlung von Erste-Hilfe-Kenntnissen als festen Unterrichtsbestandteil in den Schullehrplänen zu verankern, denn je früher die Kinder und Jugendlichen den normalen Umgang mit Notfallsituation kennen lernen, desto größer ist die Bereitschaft Hilfe zu leisten.

Denn, die Kinder von heute, sind die Helfer von morgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.