TC Grün-Weiß Bochum feiert den Aufstieg in die Verbandsliga

Anzeige
Aufsteiger zur Verbandsliga: Die 1. Herrenmannschaft des TC Grün-Weiß Bochum von li. Vladimir Ivanov, Daniel Borbely, Andreas Maier, Christian Steffens, Christian Schwabe, Alexander Batton, Michael Ortmann, Nico Erdmann, Trainer Detlef Urban "Die TennisAkademie"
Bochum: TC Grün-Weiß Bochum |

Die 1. Herrenmannschaft des TC Grün-Weiß Bochum schaffte den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Nachdem im letzten Jahr der Abstieg in die Ruhr-Lippe-Liga nicht zu vermeiden war, hatte sich die Mannschaft um Kapitän Nico Erdmann die sofortige Rückkehr als Ziel gesetzt.

Er und seine Mannschaftskameraden Vladimir Ivanov, Andrea Maier, Michael Ortmann, Christian Steffens, Alexander Batton, Christian Schwabe und Daniel Borbely setzten sich überzeugend durch gegen TuS Ickern 1 (6:3), TC Kirchhörde 1 (9:0), TC BW Ahlen 23 1 (9:0), SU Annen 1 ( 6:3), Hertener TC 1 (9:0) und TC Westerholt 1 (9:0). Allerdings gab es da noch den Favoriten der Gruppe, den TC BW Soest 1, der ebenfalls ungeschlagen an zweiter Stelle stand. So kam es am letzen Spieltag zum Aufstiegs-Endspiel.
Dieses Spiel war an Dramatik kaum zu übertreffen. Nach den ersten drei Einzelspielen sahen die vielen Zuschauer aus Bochum ein klares 3:0 für die Grün-Weißen. Nico Erdmann (7:6, 3:6, 6:2), Michael Ortmann (6:4, 0:6, 6:4) und Alexander Batton (6:2, 6:2) sorgten für ein beruhigendes Zwischenergebnis. Im zweiten Durchgang folgte die erste negative Überraschung. Vladimir Ivanov, bisher eine sichere Bank, verlor sein Spiel mit 4:6, 7:6, 4:6. Auch Christian Steffens musste sich mit 6:7, 4:6 seinem Gegner beugen, nur Andreas Maier sorgte mit seinem Sieg (5:7, 6:3, 6:3) für eine 4:2 Führung für den TC Grün-Weiß Bochum nach den Einzeln.
Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen. Hier war die Niederlage (5:7, 3:6) von Erdmann/Ivanov, die bisher ein überragendes Doppel bildeten, nicht eingeplant. Und nach der Niederlage von Ortmann/Batton (2:6, 6:7) stand es 4:4. Nun musste das Doppel Maier/Steffens die Entscheidung bringen. Den ersten Satz verloren sie im Tiebreak mit 6:7, mit 6:4 gewannen sie den zweiten Satz. Im Match-Tiebreak des dritten Satzes zeigten Maier/Steffens starke Nerven und holten mit 10:8 den Siegpunkt zum Gesamtsieg und lösten bei der Mannschaft und den Fans riesengroßen Jubel aus. Die Aufsteiger-T-Shirts konnten gleich angezogen werden.
Ungeschlagen in den Einzeln blieben Nico Erdmann, Andreas Maier (jeweils 7:0) und Michael Ortmann (6:0) und das Doppel Maier/Steffens (7:0).
Nun wollen die Grün-Weißen aber auch den Bezirksmeister-Titel. Im Finale müssen sie am 29.6.2014, 10 Uhr, beim Meister der zweiten Ruhr-Lippe-Liga, den TC GW Frohlinde, antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.