Wochenende zum 85. Stiftungsfest der Kolpingsfamilie Bochum-Riemke

Anzeige
85. Stiftungsfest bei der Kolpingsfamilie Bochum-Riemke
85. Stiftungsfest bei der Kolpingsfamilie Bochum-Riemke

Aufgrund der geänderten Zeiten für die Hl. Messe an den Sonntagen wurde das Stiftungsfest nun „gesplittet“. Begonnen wurde am Samstag mit der gemeinsamen Hl. Messe um 18.30 Uhr.

Um 9.30 Uhr am Sonntag trafen sich die Mitglieder zum gemeinsamen Frühstück am herbstlich gedeckten Tisch im Franziskussaal. Der Präses der Kolpingsfamilie Pastor Thomas Quadt sprach einige Grußworte bevor Herr Kriminalhauptkommissar Thomas Stein von der Kripo Bochum zum Thema „Sicherheit im Alltag“ ein Referat hielt. Aufkommende Fragen wurden von Herrn Stein gerne beantwortet.

Der nachfolgende Tag, der „BLAUE MONTAG“ (benannt nach den Blaufärbern) der Kolpingsfamilie, begann nach der Hl. Messe um 8.30 Uhr mit einer Busfahrt zur Warsteiner Brauerei mit Besichtigung und Verköstigung. Die Rückfahrt am späten Nachmittag führte zur Möhne-Talsperre und auf die Sperrmauer mit diversen Erklärungen zu dem großen Unglück durch die Zerstörung. Das Abendessen nahm die Gruppe dann im Gasthaus „Himmelpforte“ in Nieder-Ense ein. Es ist das Nachfolgelokal vom überfluteten Kloster Himmelpforte das unterhalb der zerstörten Staumauer lag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.