Vorsicht bei Anmietung von UKBS Wohnungen

Anzeige
Mieten wir eine Wohnung an,vertrauen wir drauf daß,diese in einem Vertragsgemäßem Zustand ist vor allem dann, wenn sie neu tapeziert,gestrichen ist und keine Mängel im Übergabeprotokoll oder dem Mietvertrag vermerkt werden.
Leider kann es sein dass man teuer dafür bezahlen muss.
Ich mietete mit meinem damals 4 Jährigem Kind 2010 eine Wohnung,eben in diesem Vertrauen an.Nach Jahren stellte sich fest das wir über Jahre in einer Schimmel befallenen Wohnung hausten.Es war versteckter Schimmel,sodass sich dieser jeglich durch unserem schlimmer werdenden Gesundheitszustand zeigte.Da ich jedoch nie zuvor mit Schimmel konfrontiert war hatte ich keinen Verdacht drauf.Dieser wurde von den Ärzten geäußert da im Bluttest meines Sohnes Schimmel nachgewiesen war.
Nasenschleimhautentzündungen,Luftnot,Gliederschmerzen,Nasenbluten,Fließnase, Bauchkrämpfe,Augenbrenen, Lungenbluten, extremste Müdigkeit,Benommenheit,Husten,Herzstolpern,Übelkeit,Schwindel,Fieber,Lungenbrenen,Kopfschmerzen. Dies waren nur einige von unseren Symptomen die sich schon nach einiger Zeit der Anmietung bemerkbar machten und immer schlimmer wurden.
Aus diesem Grund konfrontierte ich die Wohnungsgesellschaft.Es kamen zwei Mitarbeiter raus um mir zu sagen dass dort nix sei und auf meine Anfrage bezüglich Altschäden wurde nicht eingegangen.
Erst als ich selbst kleine Teile der Tapeten abriss sah ich schwarz und machte den Schimmel sichtbar.
Laut Gutachten handelte es sich zum einem um Altschäden vor meinem Bezug die Befallsstellen wurden nicht fachgerecht saniert,sondern jeglich übertapeziert und gestrichen worden.Auf diese Weise verblieben große Mengen lebensfähigen Schimmelmaterials am Wandputz und in den Räumen. Heiz und Lüftungsverhalten war als Schadensursache ausgeschlossen.
Zudem kam 2012 ein Dachschaden hinzu indem große Mengen an Wasser in die Wohnung flossen und keinerlei Arbeiten Seitens der Wohnungsgesellschaft vorgenommen wurden.
Es gab keinen Raum in der Wohnung der nicht mit Schimmel befallen war.Es waren Decken,Wände und Böden betroffen.Es wurden 5 Schimmelpilzsorten festgestellt wie der Stachybotrys,Cheatomium,Cladosporium,Penicillium,Aspergillus.Dies erklärte auch unseren Gesundheitszustand.
Leider weiß ich das meine Wohnung nicht die einzige ist wo so vorgegangen wird.
Daher liegt es mir am Herzen alle Menschen zu warnen,besonders die mit Kindern den mit Schimmel ist es auf gesundheitlicher Ebene nicht zu spaßen da sich Allergien und Asthma einstellen können und diese dann Lebenslang unser Begleiter sind.Zudem sind es die kleineren Folgen vom Schimmel den es ist kein Geheimnis das dieser Krebserregend ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.