Wenn Anwälte deine Not ausnutzen

Anzeige
Du bist in großer Not und brauchst rechtlichen Beistand da deine Lage zu kompliziert ist um Sie selbst zu managen ? Du hast schon alles getan was in deinen Händen lag und kommst jedoch nicht weiter?So nimmst du einen Anwalt.Fehlt dir das Geld stellst du einen Beratungshilfeschein. Bekommst du diesen genehmigt gehst du zum Anwalt mit deinen ganzen Fragen und hoffst auf Hilfe und Rettung aus deiner Misere.Doch es kommt anders als du denkst.Der Anwalt im meinem Fall die Anwältin C.H. meint tätig zu werden und verkündet das erste Schreiben aufzusetzen, den Frist muss angehalten werden da meine Wohnung auf Grund des Schimmels unbewohnbar ist ,doch zuvor wird von mir verlangt eine Vollmacht zu unterschreiben. Nach dem ich es tat gab es kein wie zuvor erwähntes Schreiben und auch keinerlei Kontaktaufnahme. Dabei liegt das Gutachten vor und Ihrer Meinung nach stünde mir so viel zu bezüglich der Ansprüche an die Wohnungsgesellschaft, den es liegt keinerlei Verschulden meinerseits vor. So vergehen Wochen und man ist gezwungen selbst um alles zu kämpfen und zum guten Schluss hört man sich nun andere Töne der Anwältin an.Sie kassiert das leichtverdiente Stadtsgeld ein und man selbst muss wieder zusehen wie es weiter geht. Und das nennt man Gerechtigkeit
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.