BÜCHERKOMPASS Rezension: Das kleine Buch vom Genuss am Niederrhein

Anzeige

Das kleine Buch vom Genuss am Niederrhein von Sabine Abel ist wirklich ein kleines Buch mit 48 Seiten . Für mich einzuordnen in die Kategorie Geschenkbüchlein mit ein paar Rezepten.

Allerdings besticht es mich mit den farbenfrohen und sehr gelungenen Zeichnungen/Aquarellen von Sabine Abel,die ich hier positiv hervorheben möchte.

Das Buch ist den Jahreszeiten entsprechend geordnet,und berichtet über die Feierlichkeiten eines Jahres am Niederhein, wie zum Beispiel Klompenfest, diverse Schützenfeste und auch der Karneval wird erwähnt.

Dazu gibt es für diese Region typische Rezepte. Im Frühjahr Erdbeerkuchen und natürlich Spargel mit Sauce Hollandaise. Im Sommer Forellenfiletmousse auf Schwarzbrot und Himmel und Erde.
Muscheln Rheinischer Art im Herbst dazu Buchweizenpfannkuchen mit Speck und Rübenkraut .
Für den Winter selbstgemachter Panhas und Rheinischer Sauerbraten mit Rosinen!, aber auch mit Saucenlebkuchen. Das kannte ich vorher noch nicht.
Persönlich bevorzuge ich dann doch die westfälische Art des Sauerbratens,also richtig sauer.
Für Weihnachten dann Gänsebraten und Spritzgebäck,Spekulatius.Obwohl ich darin nichts für die Region Typisches sehe.

Zusammenfassend für mich ein nettes kleines Buch wobei die guten Zeichnungen und nicht die Rezepte im Vordergrund stehen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.