Extraschicht Bottrop: Ehemalige Kläranlage wird zur kulturellen Veranstaltungsstätte

Anzeige
Die Gruppe "greenbeats percussion" besteht aus elf Vollblutmusikern aus ganz Deutschland. Sie bringen eine hochgradig elektrisierende Show auf die Bühne. (Foto: Veranstalter)
Bottrop: Berne-Park Ebel |

Ein Mix aus Industriekultur, Fußball und packender Musik: Der BernePark verwandelt sich zur „ExtraSchicht“ 2016 in einen Ort, der energiegeladene Momente verspricht.

Unter dem Motto: „Heimspiel: Der Rhythmus ist in uns“ bespielt die Stadt Bottrop in Zusammenarbeit mit der Emschergenossenschaft die stillgelegte, zu einem Bürgerpark umgebaute Kläranlage.
Am Samstag, 25. Juni, dreht sich im BernePark alles um heiße Rhythmen, Fußball- und Industriekultur. Die Fußball-Europameisterschaft bietet den richtigen Rahmen. „Wir haben lange darüber nachgedacht, was bei den Besuchern ankommt. Da ist die Europameisterschaft naheliegend. Dieses Thema künstlerisch zu inszenieren, schafft eine besondere Atmosphäre“, weiß Dana Brüning vom Kulturamt. Dabei sollen die Besucher in die zahlreichen Aktionen mit eingebunden werden. So erleben die Zuschauer feinste A-Capella-Musik der Gruppe Männersache und die „greenbeats“ mit ihrem rhythmischen Percussionssound.
Die atmosphärischen Lichtakzente verwandeln das „Theater der Pflanzen“ in einen spektakulären Ort. „Die Fußball-EM, Musik und Artistik miteinander zu verbinden, das ist Kunst“, so Andreas Kind, Leiter der Kulturwerkstatt. „Auch das Lichtkonzept ist etwas Besonderes, das macht die ganze Atmosphäre perfekt“, weiß Dana Brüning vom Kulturamt. Es sind einige Highlights geplant. So zeigen die „United Freestyler“ ihren einzigartigen Umgang mit dem runden Leder, temporeich jongliert Tobias Grün Bälle, wobei er auf riesigen Stelzen steht.
Darüber hinaus wird es noch weitere theatralische Aktionen, Walk-Acts und musikalische Beiträge geben. In alle Aktivitäten sollen die Besucher einbezogen werden. Auch Führungen über die ehemalige Kläranlage schaffen spannende Momente. „Es sind noch einige Überraschungen für die Besucher geplant, man muss kein Fußballfan sein, um an diesem Abend Spaß zu haben“, verspricht Andreas Kind.
Zum großen Finale verschmelzen die A-Capella-Gruppe Männersache und die „greenbeats“ begleitet von einer großen Pyroinstallation zu einem kraftvollen Ensemble. Viele junge Künstler sind dabei. „Die einzelnen Darbietungen wurden in Zusammenarbeit mit der Kulturwerkstatt entwickelt, es ist alles dabei, was die Extraschicht ausmacht“, weiß Melanie Demner vom Projektteam „Ruhr.Tourismus. Der Abend soll ein spektakuläres Fest werden, da sind sich die Veranstalter einig. Ebenfalls ein Spielort der Extraschicht ist am heutigen Samstagabend, 25. Juni, der Bernepark in Ebel. Die Emschergenossenschaft, die das ehemalige Klärwerksgelände vor sechs Jahren zu einem offenen Bürgerpark umgebaut hatte, bietet dazu für alle interessierten Gäste geführte Bustouren zur großen Emscher-Kläranlage in der Welheimer Mark an. Die erste Tour startet um 18.15 Uhr, dann alle 30 Minuten.
Die stillgelegte Kläranlage verwandelt sich zur Extraschicht in einen Ort mit zauberhaften Illuminationen und heißen Rhythmen. An diesem außergewöhnlichen Spielort erschaffen die A-cappella-Sänger von Männersache und die Percussionkünstler von greenbeats gemeinsam mit Ballkünstlern und Walk Acts einen Mix aus Industriekultur, Fußball und packender Musik. A-cappella- und Percussionbeats bringen das „Theater der Pflanzen“ zum Beben und vereinen sich mit Feuer- und Pyroillustrationen zu einem fulminanten Finale. Walk Acts, Stelzenläufer und Fußball-Freestyler zeigen im Jahr der Europameisterschaft faszinierende Tricks mit dem runden Leder, der Besucher taucht in eine Welt voller Leidenschaft zu Rhythmus, Fußball- und Industriekultur ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.