„Fest der Kulturen“ auf der Kirchhellener Straße – Gruppen gesucht!

Anzeige
Hat schon einige Gruppen im Boot, würde sich aber über weitere Teilnahmen freuen: Jochen Klee, Inhaber „Schöngrün“.
Bottrop: Kirchhellener Straße |

Eine bunte Vielfalt und friedliches Miteinander zeichnen das Leben im Ruhrgebiet aus. So wie der berühmte Stahl lange Zeit im Revier geschmolzen wurde, schmelzen auch die hier lebenden Menschen unterschiedlicher Herkunft immer weiter zusammen.

Der sprichwörtlich gemeinte „Ruhrpott“ macht’s möglich. Und Bottrop, im Herzen des größten Ballungsgebietes in Europa gelegen, bildet da keine Ausnahme. Mit Bottropern aus über 100 Ländern der Welt wird Multikulti bei uns groß geschrieben.
Für die „Interessengemeinschaft Kirchhellener Straße“ ist das Grund genug, ein Fest von und mit allen Menschen aus den vielen verschiedenen Nationen, die mittlerweile in Bottrop beheimatet sind, zu feiern. Im Rahmen des Stadtfestes am 31. Mai bekommen sie die Gelegenheit den Bottropern und auch sich gegenseitig ihre Kultur, Religion und Lebensweise vorzustellen.

„Auf einem solchen Straßenfest gibt es sicherlich genügend Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich dadurch besser kennen und verstehen zu lernen“, erklärt Organisator Jochen Klee vom Blumengeschäft „Schöngrün“ in der City.

Vom Altmarkt bis zum Rathausplatz

Der Teil der Kirchhellener Straße, der für das „Fest der Kulturen“ genutzt werden soll, erstreckt sich vom Altmarkt bis zum Rathausplatz. An Ständen, die von der IG Kirchhellener Straße zur Verfügung gestellt werden, bekommen die Gruppen die Möglichkeit sich zu präsentieren und beispielsweise landestypische Speisen anzubieten. Geplant ist auch eine lange Tafel mit Tischen und Bänken – hier können sich die Besucher zusammensetzen und miteinander kommunizieren. Zusätzlich wird es auch eine Bühne geben, die musikalisch bespielt oder durch die Aufführung von landestypischen Tänzen bereichert werden kann. Selbstverständlich wird dieser Bereich für die Dauer der Festivitäten am Verkaufsoffenen Sonntag gesperrt.

„Wir sind neugierig darauf zu erfahren, wer ihr seid und wo ihr herkommt. Deshalb würde es uns freuen, wenn ihr euch und eure Kultur an einem eigenen Stand präsentiert und wir miteinander einen schönen Tag verleben“, so Jochen Klee. Gesucht werden noch Gruppen verschiedener Nationalitäten oder Religionen, die sich beim Bottroper Stadtfest vorstellen möchten.

Wer noch Fragen hat oder sich mit einem Stand anmelden, beziehungsweise eine eigene Idee einbringen will, meldet sich einfach bei Jochen Klee unter Tel. 0151/57855552 oder jochen-klee@gmx.de.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
51
Paul Bosek aus Bottrop | 11.03.2015 | 10:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.