Frage der Woche: Plattdeutsche Städtenamen auf Ortsschildern – ja oder nein?

Anzeige
Plattdeutscher Zusatz auf dem Mülheimer Ortsschild: Sinnvoll oder nicht?

Der Landtag in NRW hat den Beschluss schon im vergangenen Jahr durchgewunken: Auf den Ortsschildern von Städten dürfen die Kommunen den plattdeutschen Namen in kleinerer Schrift ergänzen. Umgesetzt haben das aber noch nicht viele Städte. 

In Mülheim an der Ruhr, oder auf Plattdeutsch Mölm op de Ruuren, sind sich Bürgerinnen und Bürger offenbar alles andere als einig. Wie Franz Firla zuletzt im Lokalkompass berichtete, lehnen einige die Neuerung auf den Ortsschildern ab. Ihre Argumente:

  • Es werde kaum mehr Platt gesprochen. Zu wenige Menschen können sich demnach mit dem Namenszusatz identifizieren. Hier werde Politik für eine sehr kleine Klientel gemacht.
  • Das Geld für die Umrüstung müsse besser eingesetzt werden. Die Stadt habe genug wichtigere Probleme.
  • Mehr Text auf den Schildern sei nicht gut für die Lesbarkeit und stifte Verwirrung.

Doch finden sich auch Unterstützer*innen des Projekts, darunter auch unterschiedliche Heimatvereine. Sie betonen die Wichtigkeit der niederdeutschen Sprache für die Geschichte der Region und meinen:

  • Man könnte sich darauf einigen, den Zusatz erst dann anzubringen, wenn die Schilder ausgetauscht werden müssen. Ein Heimatverein schlug gar vor, den Namen auf Platt mit einer preisgünstigen Folie zu ergänzen.
  • Die niederdeutsche Sprache sei ein wichtiges Kulturgut in NRW und müsse geschützt und bewahrt werden.
  • Eine Stadt wie Mülheim könne sich mit ihrem plattdeutschen Namen "Mölm" von anderen, ähnlich geschriebenen Orten abgrenzen, ihre Einzigartigkeit zeigen.

Was meint ihr dazu: Sind die Plattdeutschen Namen auf Ortsschildern eine Bereicherung für die Kommunen und Erhaltung der Sprachkultur? Oder ist das in euren Augen realitätsferner Traditionalismus, den niemand wirklich braucht? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
29 Kommentare
39.889
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.07.2018 | 14:15  
14.209
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.07.2018 | 14:24  
14.209
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.07.2018 | 14:27  
290
Martin Wagner aus Hattingen | 13.07.2018 | 14:39  
8.982
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 13.07.2018 | 14:39  
Klaus Bednarz aus Oberhausen | 13.07.2018 | 15:20  
11.072
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 13.07.2018 | 17:45  
39.124
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 13.07.2018 | 17:52  
6.856
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 13.07.2018 | 18:41  
8.179
Horst Schwarz aus Castrop-Rauxel | 13.07.2018 | 18:55  
14.486
Lothar Dierkes aus Goch | 13.07.2018 | 22:16  
369
Jörg Krause aus Essen-Borbeck | 14.07.2018 | 06:47  
138
Rita Angenendt aus Oberhausen | 14.07.2018 | 08:42  
58.817
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 14.07.2018 | 08:57  
12.231
Bernfried Obst aus Herne | 14.07.2018 | 10:08  
589
Uwe Schönberger aus Gelsenkirchen | 14.07.2018 | 10:14  
58.817
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 14.07.2018 | 10:42  
39.124
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.07.2018 | 11:37  
58.817
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 14.07.2018 | 11:42  
39.124
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 14.07.2018 | 16:03  
33.809
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 14.07.2018 | 17:52  
11.072
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 15.07.2018 | 10:01  
58.817
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 15.07.2018 | 15:23  
144
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 16.07.2018 | 11:48  
11.072
Franziskus Firla aus Mülheim an der Ruhr | 16.07.2018 | 12:06  
144
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 16.07.2018 | 12:38  
235
Theodor Riphaus aus Dortmund-West | 16.07.2018 | 17:47  
368
Uwe Kirchberg aus Duisburg | 16.07.2018 | 19:26  
32.807
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 20.07.2018 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.