Geschichtsvortrag über Prosper I (2. Teil)

Wann? 06.04.2017 18:00 Uhr

Wo? Matthiashaus, Hafenstraße 76A, 46242 Bottrop DE
Anzeige
Bottrop: Matthiashaus | Vortrag über die erste Prosper-Zeche

Von 1856 bis 1959 war die Zeche Prosper I für Generationen von Bottropern und Borbeckern Arbeitsplatz. In den Prosper-I-Arbeiterkolonien Ebel (bis 1915 zu Borbeck, bis 1929 zu Essen, ab 1929 zu Bottrop gehörig) sowie Plankenschemm und Essener Str. (Bottrop) hatten viele eine neue Heimat gefunden. Im Jahre 1856 auf der Heiligen Wiese in Borbeck abgeteuft und als älteste Bottroper Zeche 1959 stillgelegt und 1984 abgerissen, wird Prosper I durch einen Doppel-Vortrag wieder ins Gedächtnis gerufen.

Prosper I ist ja bekanntlich die 1. Zeche von insgesamt 7 Prosper-Zechen (Prosper I, II, III, IV, V, Arenberg-Fortsetzung, Prosper-Haniel), von denen die letzte (Prosper-Haniel) Ende 2018 geschlossen werden wird.

Im Rahmen der Vortragsreihe über die Geschichte des Ortsteils Ebel, veranstaltet durch den Förderverein Ebel e.V. in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein Matthiashaus Bottrop-Ebel e. V., wird diesmal die „Geschichte der Zeche Prosper I“ aufbereitet.

Der in Bottrop-Ebel geborene Hobby-Historiker mit Schwerpunkt Ebel und Prosper I, Helmut Brus aus Essen-Frintrop, wird seinen Vortrag wegen der langen Geschichte in 2 Teilen halten.

Der 1. Teil beschreibt die Situation im Bottroper/Borbecker Emschertal vor und bis zur Firmengründung der "Arenberg‘schen Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb" in 1856, die Abteufung von Schacht 1 in 1856 und den Beginn der Förderung in 1863, sowie die Zeit bis zum Ende der Selbstständigkeit der Arenberg‘schen Actien-Gesellschaft im Jahre 1922.

Im 2. Teil wird dann über den Übergang zu den Rheinischen Stahlwerken AG (Rheinstahl) in 1922, die erste Einstellung der Förderung 1928 sowie die Zusammenlegung mit Prosper II 1929, die Wiederaufnahme der Seilfahrt 1938, die Kriegseinwirkungen, die Wiederaufnahme der Seilfahrt1945 sowie die Zeit bis zur endgültigen Stilllegung in 1959 und zum Abriss 1984 berichtet.

Viele Fotos und Dokumente aus dieser Zeit werden beide Vortragsteile begleiten.

Alle Borbecker, die an der Geschichte der alten Ebelschule interessiert sind, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei!

Termin:
Vortrag 2. Teil: Donnerstag, 06. April 2017

ab 18:00 Uhr im Saal des Matthiashauses in Bottrop-Ebel, Hafenstraße 78a
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.