Historische Motorräder standen in Reihe und Glied.

Anzeige
NSU Max vor dem Info-Stand (Foto: M.Goedtler)
Bottrop, den 19.6.2016
Werner Hombergen

Aktivität der Oldtimer Motorradfreunde


Historische Motorräder standen in Reihe und Glied.


Beim Stadtfest Bottrop am Sonntag, den 5 Juni 2016 war traditionsgemäß auch das „ Kleine Motorradmuseum - Die Addie Henkel Stiftung „ vertreten.

Damit die Oldtimer-Motorräder vorgestellt werden konnten mussten sie aus dem „ Kleinen Motorradmuseum“ welches in der Villa Dickmann an der Bogenstaße beheimatet ist, vorbereitet werden.
Die nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassenen Maschinen wurden auf einen LKW verladen. Die zugelassenen Motorräder hat man- nach einem Jahr Standzeit- fahrbereit gemacht.
Am Sonntagmorgen fuhren dann die Oldtimerfreunde, im Corso, die Maschinen zum Rathaus.

Gegenüber dem Rathaus konnten so mit 28 historische Maschinen in Reihe und Glied aufgestellt werden.
Darunter die NSU OSL 351 Bj. 1934
Die NSU Max Bj. 1953 mit Beiwagen LS200
Ein Kleinmotorrad Express Sondermodell Bj.1936 mit 98 ccm

und viele weitere Exponate die sonst im Motorradmuseum zu sehen sind.
Am Infostand konnten die Bürger alles über die zur Schau gestellten Unikate erfragen. Einige Zuschauer erinnerten sich daran auch mal in ihrer Jugend so ein Motorrad gefahren zu haben. Überraschend war, dass Sie viele Details der Maschinen kannten.
Die große Attraktion war die um 15 Uhr gestartete“ Ernst Löchelt Gedächnisfahrt“ um den Rathausplatz. Gefahren wurden 2 mal 5 Runden.12 der historischen Maschinen nahmen daran teil. Die NSU Max. mit Beiwagen, deren Besitzer der verstorbenen Alt Oberbürgermeisters Ernst Löchelt war, befand sich darunter. Marlies Goedtler, der gute Geist der Addie Henkel-Stiftung, ließ es sich nicht nehmen im Beiwagen mitzufahren.
Bei der Anschließenden Siegerehrung wurden Stefan Hombergen und Thomas Kubiack für ihren Einsatz mit einen Pokal geehrt.
Addie Henkel, der in traditionelle Motorradkluft von 1935 erschienen war, ermutigte die Bürger doch mal am Sonntagvormittag beim „Kleinen Motorradmuseum“ in der Villa Dickmann an der Bogenstraße vorbeizuschauen.
Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.