Ist Stille gleich Stille

Anzeige
Die meisten Menschen sehnen sich nach Ruhe, nach Stille, nach der Zeit, den Akku wieder zu füllen und Energie zu tanken. Aber was ist das überhaupt Stille? Ist es ein schönes Wort, dass gut auszusprechen ist, das einen gewissen Zauber verströmt, oder was ist es? Wenn wir die meisten Menschen fragen, können die uns keine Antwort darauf geben. Vielmehr erkennt man, dass es eine tiefe Sehnsucht der Menschen ist, einmal richtig ruhig zu werden, sich zu entspannen. Aber in der heutigen Zeit ist das gar nicht mehr so leicht. Uns plagen Sorgen in der Familie, bei der Arbeit, im ganzen Leben. Die Sorgen verschwinden ja nicht einfach so, nein man nimmt sie mit. Der berühmte Satz, nimm die Sorgen nicht mit nach Hause zieht bei den meisten von uns nicht mehr. Gedanken lassen einfach nicht los und schon ist man in einem Kreislauf, der immer schwieriger wird, ihn zu verlassen. Man setzt falsche Prioritäten, man sieht das Wesentliche gar nicht mehr. Die Seele wird krank und mit ihr der Körper. Gerade bei älteren Menschen stellt man eine Unruhe fest, obwohl sie doch am meisten Zeit hätten, so denken viele. Doch der Mensch hat es vergessen, wie sich Stille anfühlt. Der Mensch hat nahezu Angst vor ihr. Denn wenn es richtig ruhig wird und die Nacht so über uns zieht, man nicht einschlafen kann oder will, dann schleicht sich irgendwann in uns die Frage ein, wer bin ich, was mache ich, hat alles so seinen Sinn. Wenn man sich darauf einlässt, geht die Forschung in einem weiter. Dann muss man ehrlich zu sich sein, dann antwortet in einem einen innere Stimme, die dann in dieser Ruhe laut wird. Davor hat der Mensch Angst, eine Antwort zu hören und zu finden, die der Wahrheit entspricht, die man aber so gar nicht wahr haben möchte, weil sie mit der Art, wie man gerade lebt, sich so überhaupt nicht verträgt. So versucht man durch Einschaltung des Fernsehgerätes, des Radios, des Computers, sich abzulenken, der Stille zu entgehen und unangenehmen Fragen aus dem Weg zu gehen.
Dabei gibt es genügend Beispiele von Prominenten, die es ausprobieren, den Weg zu sich selber zu finden. Pilgerreisen, Meditationen, Yoga und vieles mehr, versuchen den Menschen diesbezüglich zu helfen, sich selber zu finden, sich aufzubauen.
Ich selber kann mich gut daran erinnern, dass ich vor vielen vielen Jahren, es war in einem Zeltlager einmal die Aufgabe bekommen haben, zwei Tage nicht zu sprechen. Einfach mit sich beschäftigen. Exerzitien nennt man das. Hier versucht man durch Meditation, Schweigen, Fasten zu sich selber zu finden. Nach dem Sinn des Lebens zu forschen und zu spüren, wer man ist und was man will. Gerade in der heutigen hektischen Zeit bieten gerade Klöster dieses an. In ärmlichen Unterkünften kommen Menschen vorbei, die einfach diese Art der Stille suchen und finden und hoffen, wieder Mensch zu werden, so, wie der Mensch einfach geplant war, als ein Geschöpf, welches sich mag und andere respektiert.
Aber Stille kann auch negative Auswirkungen haben. Stille kann dazu führen, dass man aus Situationen nicht so leicht entfliehen kann, z.B. den Tod eines Freundes, das Ende einer Beziehung, den Verlust der Heimat u.v.m.
Erst in diesen Situationen merkt man, was Freunde wert sind und wer überhaupt solche hat. Stille ist gut, solange man sie richtig genießt, mit ihr vernünftig ungeht und sich auf sie einlässt.

Ich wünsche allen die Kraft, die eigene Stille zu finden, sich ihr zu stellen und aus ihr die Kraft zu holen, um in den Spiegel schauen zu können und zu sich zu sagen, ja das bin ich und ich habe Kraft, allen Situationen, mögen sie noch noch schmerzlich und ungerecht erscheinen, zu akzeptieren und durchzustehen.

Stille ist nicht gleich Stille. Stille ist laut für uns selbst, nicht hörbar für andere. Aber Stille reinigt und und hilft uns wieder Mensch zu sein und uns wie solche zu benehmen. Also lasst uns still werden, dann hören wir Dinge, die eigentlich selbstverständlich sind, einmal anders und erfahren neue Lebensqualität.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.