Little Caesar in der Kulturrampe Krefeld

Anzeige
Seit Jahren gastieren die L.A. Rocker Little Caesar regelmäßig in der Kulturrampe Krefeld. Anfang der Neunziger Jahre waren sie mit ihrem Hardrock, Blues und Soul infizierten Stil auf dem Spung in den U.S. Rock Olymp, als ihnen und anderen Bands der Grunge das „Wasser abgrub“. Nun sind sie seit Jahren wieder in der Szene und haben sich einen legendären Ruf als Liveband auf regelmäßig ausverkauften ausgesuchten Clubbühnen in ganz Europa erspielt – ohne Promotion und Musikindustriesupport. So auch gestern Abend in Krefeld! Die Band spielt sich, trotz den durch eine Bronchitis gehandicappten Sänger Ron Young, dermaßen beseelt und inspiriert durch den Katalog der Bandhistorie und hinterlässt eine euphorische Menge, die schon jetzt auf den Termin in 2017 warten wird. Wer echten „american-made“ Rock'n' Roll sehen will, sollte sich im nächsten Jahr in die Kulturrampe aufmachen, wahrscheinlich wird dann auch wieder gezeigt werden, wie mitreißend man „Every picture tells a story“ und „Happy“ auf die Bühne bringen kann. Ich persönlich würde mir wünschen, Little Caesar würden auch den „Pott“ erobern – denn hier gehören sie hin. Bis dahin sei die Livekonserve aus 2015 „Brutally Honest – Live from Holland“ empfohlen.
2 1
2
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
784
Ulrike Ostroske aus Bottrop | 16.05.2016 | 11:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.