NEWROZFEST in Gladbeck

Anzeige
Sonntag, 20.03.2016 feierte der Kulturverein der Aleviten in Stadt Gladbeck e. V. das Kurdische Neujahrsfest NEWROZ 2016, Fotos: Sahin Aydin
Am Sonntag, 20.03.2016 feierte der Kulturverein der Aleviten in Stadt Gladbeck e. V. das Kurdische Neujahrsfest NEWROZ.

Das kurdische Newroz-Fest und die Bedeutung

Das kurdische Neujahrsfest Newroz, das am 21. März gefeiert wird, ist aus dem Widerstandsgeist des kurdischen Volkes entstanden und symbolisiert diesen bis heute.

,,Newroz” heißt wörtlich ,,der neue Tag” und hat sich aus den Wörtern ,,nu” (neu) und ,,roj” (Tag) über ,,nur”‘ und ,,nuroz” zu ,,newroz” entwickelt. Das Newrozfest ist wahrscheinlich das älteste kurdische Fest. Es wurde erstmals 612 v.Chr. in den Kusi- und Med-Reichen gefeiert und jährt sich damit dieses Jahr zum 2609. Mal. Newroz wurde und wird als Beginn eines neuen jahres, wenn der Winter vorbei ist und dar Frühling kommt, gefeiert.

Newroz ,wie auch unsere kulturellen Besonderheiten, wird immer noch von der Kolonialmächte verboten, sie betreiben eine intensive Assimilationspolitik und dulden nicht, daß das Volk das Newrozfest in seiner ursprünglichen Bedeutung feiert.

Erwähnenswert ist auch, dass Newroz das einzige fest ist, das vom Balkan über die schwarzmeerregion, in Zentralasien , von allen religions- und ethnischen gruppen gleichermassen gefeiert wird. Das Frühlingsfest Newroz wurde 2009 von der UNESCO in die liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen (Masterpieces of the oral and intangible Heritage of Humanity)

Text Quelle: www.hevron.wordpress.com
Fotos: Sahin Aydin
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.