Quadrat Bottrop: Kultusministerin besichtigt Museum

Anzeige
Christina Kampmann ließ ich von Museumsleiter Dr. Heinz Liesbrock die Besonderheiten des Hauses erläutern.Foto: Kappi
Bottrop: Josef Albers Museum Quadrat |

Sie wurde von einer großen Delegation begrüßt: Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, besuchte das Josef Albers Museum Quadrat, um das Museum näher kennen zu lernen. Interessiert folgte sie den Erläuterungen von Oberbürgermeister Bernd Tischler und Museumsleiter Dr. Heinz Liesbrock.

Erster Anlaufpunkt war die Albers-Sammlung, aber auch die eiszeitliche Schau und die stadtgeschichtliche Sammlung in der ehemaligen Bürgermeister-Villa erregten die Aufmerksamkeit der Ministerin. Besonders angetan war Christina Kampmann von der "wunderschönen" Einbettung des Josef Albers Museums mit seiner Skulpturen-Präsentation in den umgebenden Stadtgarten.

Von Bedeutung war der ministerielle Besuch zu diesem Zeitpunkt insbesondere, weil zum geplanten Ausbau des Josef Albers Museums durch einen neuen Gebäudetrakt auch das Land eine Förderung avisiert hat, über die bald parlamentarisch im Landtag befunden wird. Der Bedeutung entsprechend gehörten zum Empfangskomitee neben OB Tischler und Dr. Liesbrock der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes, die CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Anette Bunse sowie die beiden Kulturausschuss-Vorsitzenden, Bürgermeisterin Monika Budke und Ratsfrau Gabriele Sobetzko.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.