"Ansichten eines Clowns"

Anzeige
Aufgrund der Attacken von Horror- (Clowns) ist es mir ein Bedürfnis ein Statement abzugeben, welches die Menschen erreichen soll, die sich interessieren und die uns evtl. demnächst in Einrichtungen begegnen.

Seit nunmehr 12 Jahren arbeite ich als ausgebildete Klinikclownin in verschiedenen Einrichtungen mit Kindern Erwachsenen, alten Menschen, in der Gerontopsychiatrie, mit Demenzerkrankten, als Geleitclown bei einer Beerdigung, gebe Humorseminare in Pflegeeinrichtungen etc......ein verantwortungsvoller Beruf mit Auflagen wie:

Fachliche Ausbildung, Regelmäßiges Coaching, Weiter- und Fortbildungen.
Wir unterliegen einem Ethik-Codex.

Unsere Arbeit ist geprägt von Empathie, was bedeutet Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer Person zu erkennen und zu verstehen. Wir gehen in die Begegnung, bringen Freude und Humor, schaffen Hoffnung und sorgen für Atempausen im Alltag von Krankheit und Alter.
Wir schaffen ein Plateau der Auszeit, in der die Emotionen, die gelebt werden müssen, gelebt werden dürfen in einer spielerischen Form.

Wer über und mit uns lacht, lacht auch immer ein wenig über sich selbst.

Echte Clowns sin Meister der Menschlichkeit.

Horror-(Clowns) sind eben Horror.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
601
Yvonne Beate Küffner aus Bottrop | 30.10.2016 | 06:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.