Chef für einen Tag

Anzeige
Angelo Kleinert, 2. von rechts, ist der glückliche Gewinner. Er wird einen Tag lang Chef bei ThyssenKrupp sein. Foto: privat
Entscheidung fiel bei einem Casting

Gemeinsam mit seiner Klasse des Beruflichen Gymnasiums Informationstechnische Assistenten nimmt Angelo Kleinert am vom Magazin Focus Money unterstützten Wettbewerb „Chef für 1Tag“ teil.

Dank ihres kreativen Bewerbungsvideos schaffte es die von Claudia Bergmann geleitete Klasse in den Fokus der Jury, damit auch von ThyssenKrupp und speziell in den von Kerstin Ney, Personalvorstand bei der ThyssenKrupp-Business-Area Components Technology in Essen, die im November ihren Chefsessel für Angelo Kleinert räumen wird. Die Entscheidung darüber fiel kürzlich bei einem Casting im Tagungshotel der Lufthansa in Seeheim, an dem die gesamte Klasse teilnahm. Intelligenztests, Vorträge, Workshops und Fachforen standen auf dem Mammut-Programm.
Schließlich qualifizierten sich Angelo Kleinert und seine Mitschüler Cedric Mrosewski und Leon Fankhänel für die Finalrunde. In einer Business-Simulation mussten sie ihr ökonomisches Geschick im Rahmen eines Planspiels unter Beweis stellen – beobachtet und beurteilt von Headhuntern der Beratungsagentur Odgers Berndtson. Anschließend standen persönliche Interviews an, die aus der 1I15A schlussendlich Angelo Kleinert am besten meisterte. „Es war zwar stressig, aber insgesamt ein lehrreiches und spaßiges Wochenende“, so der glückliche Gewinner, der sich nicht nur auf seinen Tag in der obersten Ebene von ThyssenKrupp freuen darf, sondern sich auch der Freude seiner Mitschüler sicher sein kann, die ihm den Erfolg mehr als gönnen.
Auch Klassenlehrerin Claudia Bergmann zeigte sich begeistert: „Was die Klasse an Erfahrungen mitnehmen konnte, ist im späteren Berufsleben unbezahlbar.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.