Die AWO im Quartier Bottrop-Eigen sucht Ehrenamtliche für Schnee fegen, Reparatur-Café, Fußwegecheck und mehr

Anzeige
Bottrop: Quartiersbüro Eigen | Bürgerschaftliches Engagement kann sehr viel bewirken und dabei richtig Spaß machen. Ob Nachbarschaftshilfe oder Engagement, welches mehreren Bürgerinnen und Bürgern gleichzeitig nützt – es gibt viele Möglichkeiten anderen und damit auch sich selbst Gutes zu tun. Das Quartiersbüro der AWO im Eigen unterstützt Menschen, die sich engagieren möchten, dabei, die individuell passende Tätigkeit zu finden.

Nicht alle Seniorinnen und Senioren, die verpflichtet sind, Schnee zu fegen, haben hilfreiche Nachbarn, die ihnen diese Arbeit abnehmen. Deshalb sucht die AWO zurzeit „nette Nachbarn“, die älteren und kranken Menschen bei Schneefall und Glatteis unkompliziert helfen. Außerdem werden Handwerker für kleinere Reparaturen und Glühbirnenwechsel gesucht.

Warum sollte man die defekte Kaffeemaschine oder den Toaster wegwerfen, wenn man sie auch reparieren kann? In anderen Städten gibt es dafür bereits Reparatur-Cafés. Jetzt sucht das Quartiersbüro Eigen Ehrenamtliche, die ein Reparatur-Café organisieren und technisch versierte Tüftler, die dazu beitragen, dass technische Geräte nicht gleich auf den Müll geworfen werden müssen, wenn sie durch kleine Reparaturen wieder funktionsfähig werden können. Eine erste Ehrenamtliche für die Organisation hat sich bereits gemeldet. Sie sucht weitere Mitstreiter und Mitstreiterinnen für den Aufbau eines Reparatur-Cafés.

Das Reparatur-Café ist nur ein Beispiel für ehrenamtliches Engagement, das vielen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt. Ein anderes Beispiel ist die Verbesserung der Fuß- und Fahrradwege im Eigen. Für die Vorbereitung und Durchführung von Fußwegechecks werden vor allem ältere Men-schen als Experten gesucht. Es sind gemeinsame Stadtteilbegehungen geplant mit dem Ziel, die von Senioren am meisten genutzten Wege sicherer zu machen. Die von Hauptkommissar Reinhart Lücke geleitete Gruppe sucht weitere Mitglieder. Das nächste Treffen ist am Montag, den 25.1. um 15 Uhr im Besprechungsraum des AWO-Ernst-Löchelt-Seniorenzentrums, Bügelstr. 25. Infos zu dieser Gruppe gibt es bei der Quartiersmanagerin Ute Beese, Tel. 99 22 11.

Viel bewirken und dabei richtig Spaß haben kann man auch mit anderen Aktivitäten, z.B. dem Aufbau eines Gemeinschaftsgartens oder eines Frühstücktreffs, der Organisation eines kleinen Wohnzimmerkinos oder einer Senioren-Diskothek (gerne auch mit Stones- oder Beatles-Hits), der Leitung einer Strickgruppe, die Trostteddys strickt, oder der Begleitung von älteren Menschen zum Arzt oder zu Kulturveranstaltungen. Außerdem werden auch immer Ehrenamtliche gesucht, die Freizeitgruppen wie Schachspielen, Malen oder Singen leiten – je nach eigenen Fähigkeiten und Interessen.

Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, erhalten weitere Infos bei der Quartiersmanagerin Ute Beese, Tel. 99 22 11 oder 0162-234 33 63, E-Mail: qtm-bottrop@awo-ww.de. Das Quartiersbüro Eigen ist im AWO-Ernst-Löchelt-Seniorenzentrum, Bügelstr. 25.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.