Gemeinsam laut gegen Missbrauch

Anzeige
Oberbürgermeister Bernd Tischler eröffnet die Veranstaltung "Laut gegen Missbrauch".
Am heutigen Samstag findet auf dem Berliner Platz die Veranstaltung "Bottrop gemeinsam laut gegen Missbrauch" statt. Initiatoren sind die Selbsthilfegruppe Wegweiser und der Verein Sieben Freunde. "Wir wollen weiter die Öffentlichkeit für Kindesmissbrauch und sexuelle Gewalt sensibilisieren", erklärt Organisator Markus Elstner.
Auf seinen Aufruf hin haben sich zahlreiche Künstler und Mitstreiter gemeldet, um dieses Ziel zu unterstützen. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr stehen Edy Edwards, Even Sasa, die Patricia Faber, Country George, Smaragd und der Rapper Dr. Bongi auf der Bühne. Die Kultband Pils Angels hat sich extra für diesen Termin wieder zusammengetan und die Kickboxerin Julia Symannek ist ebenfalls mit dabei. Die Weltmeisterin im Muay Thai will mit einem Präventionsprogramm für Kinder aufzeigen, dass Mädchen und Jungen gegen Übergriffe stark gemacht werden können. Oberbürgermeister Bernd Tischler wird die Veranstaltung gegen 12 Uhr eröffnen und ein Grußwort sprechen.
Auf dem Berliner Platz ist nicht nur eine Bühne aufgebaut. "Wir haben Kinderschminken organisiert, es gibt Straßenmalkreide, eine Hüpfburg wird aufgebaut, der Rollmobs ist da, wir haben einen Walking Act und natürlich Infostände zum Thema", zählt Markus Elstner auf. Die Kinder können bei einer Pflanzaktion Blumentöpfe mit Sonnenblumensamen bestücken und das kleine Pflänzchen zuhause hegen und pflegen. Der Biker-Verein Bacaa kommt zu der Veranstaltung und wird mit seinen Maschinen einen symbolischen Zaun um den Berliner Platz ziehen und so symbolisch einen geschützten Raum für die Kinder schaffen.
Judith Schmitz Oberbürgermeister Bernd Tischler wird die Veranstaltung "Laut gegen Missbrauch" eröffnen. Oberbürgermeister Bernd Tischler wird die Veranstaltung "Laut gegen Missbrauch" eröffnen. Foto: Kappi
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.