Heilig Abend nicht allein sein

Anzeige
Gerade im Winter und an Weihnachten fühlen sich viele Menschen einsam. (Foto: Michael Kaprol/Archiv)
Bottrop: Mehrgenerationenhaus |

Die Evangelische Kirchengemeinde Bottrop lädt alle einsamen Menschen sowie Wohnungs- und Mittellosen ein, um den Heiligen Abend im Mehrgenerationenhaus gemeinsam mit anderen zu verbringen.

Für viele Menschen findet der Heilige Abend nicht in der trauten Umgebung von Heim und Familie statt. Denn nicht wenige haben nämlich keines von beiden und müssen den Heiligen Abend allein verbringen. „Diese Menschen finden bei uns nun schon seit vielen Jahren einen verlässlichen Anlaufpunkt“, erklärt Volkhard Graf, Geschäftsführer der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop. Alle Menschen, die sich am Heiligen Abend einsam und allein gelassen fühlen sowie Wohnungs- und Mittellose können den Heiligen Abend ab 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus (MGH) an der Osterfelder Straße 45 gemeinsam mit anderen verbringen.

„Wir sind besonders stolz darauf, dass dies nun schon seit über 40 Jahren möglich ist“, sagt Christopher Wittmers, der sich um die Organisation und Durchführung der Heilig-Abend-Feier kümmert. Zwar seien die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr unterschiedlich, „aber rund 250 Menschen finden jedes Jahr bei uns eine weihnachtlich gestaltete Feier, mit der wir versuchen, es an nichts fehlen zu lassen“, so Wittmers. Eine ordentliche Bewirtung gehört mittlerweile ebenso dazu, wie ein kleines, weihnachtliches Programm mit Andacht und Musik. Interessenten können sich per e-Mail unter Heilig-Abend-nicht-allein@web.de melden.

„Ganz ohne finanzielle Unterstützung geht es leider nicht“, weiß auch Volkhard Graf, „da sich die AG Kontakte, die ausschließlich die Feier organisiert, überwiegend aus Spendengelder finanziert.“ Spenden können auf das Konto 2 56 35 unter dem Stichwort „Heilig Abend Feier“ bei der Sparkasse Bottrop, BLZ 424 512 20 eingezahlt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.