Kunstvoller Erntedank in der Matthiaskirche in Bottrop-Ebel

Anzeige
Frauen des Stadtteils haben aus Mais, Gerste, Eicheln, Kastanien und Beeren einen Erntedankteppich für die Matthiaskirche kreiert. Morgen um 15 Uhr wird er in einer ökumenischen Andacht eingesegnet. In den folgenden zwei Wochen kann er täglich von 14 bis 18 Uhr bewundert werden. Foto: Kappi
In diesen Tagen gleicht die Matthiaskirche in Bottrop-Ebel an der Hafenstraße wieder einem Warenlager für Futtermittel und Trockenfrüchte. Säcke voller Mais, Gerste und anderem Getreide stehen dann an Kirchenbänke gelehnt. Körbeweise Eicheln und Kastanien finden sich dort, ebenso wie Schalen mit getrockneten Beeren, feinsäuberlich nach Farben getrennt. Es ist wieder soweit: Die Frauen des Stadtteils arbeiten an ihrem traditionellen Erntedank-Teppich. Zwölf Meter lang wird er den Mittelgang der Kirche schmücken. In diesem Jahr ist das Traditionskunstwerk Petrus dem Menschenfischer gewidmet. Am Sonntag, 2. Oktober, wird der Früchteteppich um 15 Uhr im Rahmen einer ökumenischen Andacht feierlich eingesegnet. Anschließend erwartet jeden Besucher ein kleines Geschenk. Die Matthiaskirche ist in den folgenden zwei Wochen täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet (bis einschließlich Sonntag, 16. Oktober). Natürlich wird auch wieder Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten – auch nach der Andacht am Sonntag. Ein kleiner Erntedank-Basar ist eingerichtet. Größere Gruppen möchten sich bitte unter Telefon 02041/64889 anmelden. Es können auch Sondertermine vereinbart werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.