Kurzurlaub an der Ahr

Anzeige
oben auf einem Weinberg
Rech,Ahrweiler, Landau, Mayschoß

durch einen Reisevermittler erhalte ich die verschiedensten Angebote per Mail, teilweise bis zu 50% im Preis reduziert.
Manchmal kann man da fast gar nicht nein sagen.
Falls man einen Reisegutschein kauft, hat man drei Jahre Zeit diesen zu nutzen.
Die Anreise muss man selbst organisieren.
Für uns kommen fast nur Kurzreisen bis zu 4 Tagen in Frage.
Angeboten werden Hotels mit oder ohne Verpflegung sowie Ferienwohnungen.
Einige nah gelegenen Ziele bis 200 km entfernt von Bottrop haben wir besucht.
Da Freunde aus Duisburg bei dem gleichen Reiseanbieter gemeldet sind, werden so manche Termine gemeinsam gebucht.
Die Schwierigkeit liegt da nur in der Terminwahl .
Früh genug hatten wir einen Termin gefunden und das Hotel an der Ahr war frei.
Nachdem ich von unserem Arbeitseinsatz in Nadeshda erkältet zurückkam, mich jedoch schnell erholen konnte freute ich mich jetzt schon auf ein paar Schlemmertage.
Die Reisebeschreibung versprach für kleines Geld einiges.
1 Flasche Ahrwein auf dem Zimmer, 1 Obstkorb und 1 Flasche Wasser auf dem Zimmer.
W Lan , Parkplatznutzung.
Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, ein Lunchpaket jeden Tag, hier war 1/2 liter Wasser und ähnliche Sachen wie Mars oder Snickers enthalten , Brötchen und Belag konnte man ja vom Buffet nehmen und selbst in beigelegte Tüten einpacken und mitnehmen.

Für den Abend standen verschiedene 3 Gang Menus zur Auswahl , schon beim Frühstück konnten wir auf einer Speisekarte ankreuzen , was wir abends Essen wollten. Suppe, Hauptspeise, Nachtisch.
Das Personal war sehr freundlich, das Essen spitze und wirklich gute Zimmer , alle Angebote wurden hier erfüllt, wir haben nichts zu meckern, besuchen dieses Hotel bestimmt noch einmal gerne, bei einem Angebot.

Unser augesuchtes Hotel lag in dem Weinort Rech, mitten im Ahrtal und ist ein Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler.
Bekannt durch den Weinbau.
In Rech steht mit der Nepomuk Brücke die älteste noch erhaltene Ahrbrücke.
Diese Brücke wurde noch 2008 grundlegend saniert.
Einige alte Fachwerkhäuser sind aus dem 17. Jahrhundert noch zu bewundern.
Der Rotweinwanderweg geht oberhalb vom Bahnhof Rech in die verschiedenen Richtungen, zu dem Ort Mayschoß oder Dernau .
Beide Orte sind zu Fuß gut erreichbar.
Das Wetter war bestens , so wanderten wir bis zu 5-6 Stunden täglich durch Wald und Flur.
Direkte Ziele sind eher selten , der Weg ist das Ziel.
Pausen gab es mitten im Wald , wo womöglich mal eine Sonnenbank steht.
Von unserem Ausflug in das wunderschöne Ahrtal habe ich einige Bilder aus den verschiedenen Orten mal hochgeladen , wandert doch einfach mal mit, viele Orte werden ja bekannt sein .
2
3
3
3
3
3
3
3
4
3
4
3
4
3
4
4
3
3
3
3
3
3
2
3
3
2
2
3
3
2
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
17 Kommentare
49.351
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 17.10.2016 | 13:30  
6.539
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 17.10.2016 | 13:54  
26.910
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 17.10.2016 | 14:14  
24.826
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 17.10.2016 | 15:56  
43.080
Günther Gramer aus Duisburg | 17.10.2016 | 16:59  
14.733
Franz Burger aus Bottrop | 17.10.2016 | 17:30  
298
Cordula Kirstein aus Bottrop | 17.10.2016 | 17:59  
58.274
Hanni Borzel aus Arnsberg | 17.10.2016 | 18:43  
26.798
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 17.10.2016 | 19:37  
14.733
Franz Burger aus Bottrop | 17.10.2016 | 20:30  
14.404
Christiane Bienemann aus Kleve | 17.10.2016 | 21:10  
14.733
Franz Burger aus Bottrop | 17.10.2016 | 22:09  
47.887
Renate Schuparra aus Duisburg | 17.10.2016 | 23:42  
49.058
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 18.10.2016 | 10:00  
4.902
Jürgen Hedderich aus Herten | 18.10.2016 | 11:56  
10.077
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 18.10.2016 | 14:47  
14.733
Franz Burger aus Bottrop | 19.10.2016 | 20:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.