Nichts ist umsonst, auch keine Geschenke!

Anzeige
Freitag, der erste Tag des Bottroper Stadtfestes 2016. In der Fußgängerzone der Innenstadt lockten schon am frühen Nachmittag die ersten geöffneten Stände mit Aktionen. Ein motivierter, junger Mitarbeiter einer Zeitung forderte die Leute dazu auf einmal am Rad zu drehen. Als Belohnung würde ein tolles Gewinnpaket warten.

Normalerweise mache ich um solche Aktionen einen großen Bogen. Aber diesmal, mit Kind dabei dachte ich, vielleicht bekommen wir als Trostpreis ja so eine tolle Trillerpfeife.
Also einmal am Rad gedreht: Farbe gelb. Weiter zur Kollegin verwiesen, die schon angefangen hatte die Geschenktasche zu packen: Eine Leseprobe, eine Caprisonne und ein paar Bonbons. Dann lag ein Block vor mir auf dem ich meine ganzen Daten anzugeben hätte: Name, Adresse, Geburtsdatum. Ich hätte nämlich ein Gutschein gewonnen, der mir dann per Post zugeschickt werden würde. Als ich erklärte, dass ich meine Daten jetzt und hier nicht aufschreiben werde, wies mich die nette Mitarbeiterin darauf hin, dass sie die „Geschenktasche“ ohne diesen ausgefüllten Zettel nicht rausgeben könnte.

Geschenke gegen Adresse, man kann es ja mal versuchen…
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.