Schützenverein Grafenwald: Nach 100 Schüssen Kaiser

Anzeige
Bernhard Kroker ist der neue Kaiser. (Foto: Kerstin Braun)

Bernd Kroker ist nicht nur der neue König, er ist Kaiser vom Schützenverein Grafenwald. Der neue Trainer des VfL Grafenwald konnte sich beim Königsschießen gegen zwei Konkurrenten durchsetzen.

Mit der 100. Königspatrone brachte Kroker den Vogel zu Fall. Da Bernhard Kroker bereits 2013 den Vogel abschoss - hier war der insgesamt 437. Schuss der goldene Treffer beim Vogelschießen - wurde er jetzt zum Kaiser ernannt. Auch dieses mal hing vom Vogel, den es abzuschießen galt,eine mit einem Band befestigte Flasche Sekt herab, die zuerst zu Fall gebracht werden sollte. Den Treffer landete Markus Kaufmann mit dem 12. Schuss. Im weiteren Verlauf schoss Norbert Herzog mit dem 64. Schuss den Apfel, Jörg Kalke brachte beim 122. Schuss das Zepter zu Fall. Die Krone fiel infolge des 126. Schusses zu Boden, getroffen hatte diese Timo Herzog. Mathias Krawiec sicherte sich nach 185 Schüssen den linken Flügel. Marco Tacke konnte mit dem 218. Schuss den rechen Flügel abschießen und mit nach Hause nehmen.
Bei den Kindern stand der neue König bereits einen Tag vorher fest. Die Jungen und Mädchen zielten - ähnlich wie beim Brezelfest in Kirchhellen - mit Knüppeln auf einen gebackenen Vogel - wie nah die Kleinen an das Backwerk herankommen durften, entschied ihr Alter. Königin wurde die achtjährige Jasmin Engelbracht, ihr König ist Leon Rommeswinkel.
Das Zepter holte sich Tim Rommeswinkel, den rechten Flügel Lilna Besse, den Apfel Elias Swoboda, den linken Flügel Gary Putzlocher und die Krone Luka Hessling.
Das Kinderkönigspaar durfte auch beim großen Umzug mit dabei sein.
Die Mitglieder des Schützenvereins Grafenwald haben mit Paraden und Festumzügen kräftig gefeiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.