Vonderorter Schülern "stinkt" es

Anzeige
Den Kindern der 3. Jahrgänge reichts...
Bottrop: Grundschule Vonderort | Manch einer wird erst einmal irritiert stehen bleiben, wenn er an der Grundschule Vonderort vorbei kommt. Dort, wo der Bürgersteig endet und die Rasenfläche vor dem Schulgebäude beginnt, stehen seit kurzem bunte Schilder. "Spielwiese ja - Hundewiese nein!" steht dort zu lesen oder auch - kindlich frei formuliert - "Hundekacke - nein danke!". Es ist deutlich: den Vonderorter Schülern stinkt es!
Wer kennt das nicht - große Rasenflächen laden dazu ein, darauf herum zu laufen, Fangen zu spielen oder vielleicht sogar mit einem Ball hin und her zu kicken. Doch spätestens dann, wenn man mit einem Fuß in die Hinterlassenschaft des sprichwörtlich besten Freundes des Menschen getreten ist, hat der Spaß ein Ende. Den Schülern der Vonderorter Grundschule ist es schon lange ein Dorn im Auge, dass ihre Wiese vor der Schule als großes Hundeklo benutzt wird. Die 3. Jahrgänge haben nun unter Anleitung der Lehrerinnen Stephanie Kreuz und Meike Pook zu Pinsel und Farbe gegriffen und im wahrsten Sinne des Wortes Zeichen gesetzt.
Wiese soll kein Hundeklo sein
Mit großem Eifer wurden griffige Botschaften auf Plakate gemalt, einlaminiert und auf Holztafeln angebracht. Hierbei stand Hausmeister Will den Kindern tatkräftig zur Seite, genauso wie beim anschließenden Aufstellen der Schilder auf der Schulwiese. Das Ziel dieser Aktion ist klar: die Rasenfläche soll frei von Hundekot bleiben. "Gerade bei so Ereignissen wie dem Vonderorter Martinszug oder dem Tannenbaum-Richtfest wird die Wiese gerne genutzt" so Meike Pook. Damit dies auch weiter so bleibt hoffen die Schüler in Vonderort nun auf die Einsicht und Rücksichtnahme der Hundehalter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.